NEWS - die Seite mit den aktuellen Informationen aus dem Club

Hier informieren wir Sie, was sich in und um den Club dreht, was los ist, was geplant ist - also einfach was "abgeht" im Club.

18.08.19

Inzwischen ist die erste Hälfte der Steilwand (Nordseite) mit Folie verkleidet (um das "durchsabbern" des Bauschaumes zu verhindern. Die Vorderseite ist schon mal probeweise mit Karnickeldraht versehen, der den Bauschaum während der Sprüh- und Trockenzeit in Form halten soll.
Derweil wurde dann noch die Steigung/Neigung der künftigen Schatten/Aufstellbhf.-Zufahrt feinjustiert.

  

  




11.08.19

Und weiter geht´s! Als erstes wurde letzten Donnerstag die Bildrückwand versetzt - weg von den Modulen, ran an die Wand! Grund: Baubeginn des Aufstieges zur Überbrückung der 3 Gleise und Zufahrt zum Schatten/Aufstellbahnhof. Hierzu wurden schon mal die ersten Gleise testweise verlegt.
Desweiteren wurden die beiden Tunnelröhren fertig gestellt und - oberleitungsfähig - mit Fahrdraht ausgestattet. Daneben ist Wilfried mit dem Weiterbau seiner Bw-Module befaßt.
Auch die östliche Seite des Bahnhofsvorfeldes wird erweitert. Die Weiche ist noch Restbestand auf dem Modul und wird wohl weichen müssen...

  

  

  




4.08.19

Ein munteres Treiben herrschte am letzten Donnerstag anläßlich unseres Gäste-Fahrtages. Interessante Modelle konnten wir auf der Anlage begrüßen und fahren lassen.
Positiv wirkt sich jetzt langsam die Lage unseres Domiziles aus. Inzwischen besuchen uns immer mehr Leute die sich nicht nur für die Modellbahn im allgemeinen interessieren, sondern im speziellen eben auch für die Spur 1. Es ist schon interessant, bei wie vielen unsere Hennigsdorfer Präsentation noch gar nicht bekannt war!
Nun, freuen wir uns auf hoffentlich viele neue Gesichter, die sich uns vielleicht eines Tages anschließen.
Natürlich waren ach wieder etliche Schmankerln zu Gast! Einige Bilder dazu (Vorsicht - Dingler-lastig) folgen. Der Panzerzug wird demnächst im Video zu sehen sein.
Also - ein Besuch am ersten Donnerstag im Monat ist (meist) immer ein Gewinn!!!

  
  
  
  


28.07.19

Trotz Hitze, trotz Ferien, trotz Badewetter,

 

trotz, trotz, trotz... Trotzen wir diesen Witterungsbedingungen und ziehen unseren August-"Gäste-Fahrtag" natürlich durch:

Also, kommenden Donnerstag, 1. August 2019 - 14-18 Uhr freuen wir uns wieder auf Sie/Euch!!!


14.07.19

Es geht vorwärts! Georg ist jetzt bei den letzten "Eindeckungsarbeiten" des Bahnsteigdaches dabei und wird diese wohl in Kürze abschließen. Dann kann es auch langsam mit dem Weiterbau der Bahnhofserweiterung vorwärts gehen. Der "Grundentwurf" des ehem. Hennigsdorfer (S-Bahn)Gebäudes aus den Fünfzigern steht auch schon mal. Das Vorbild musste bereits 1997 schon wieder wegen Neubau weichen.
Desweiteren präsentierte Georg nach der ersten Containertragwagenanschaffung bereits den nächsten Waggon: Material gelasertes MDF!


   

   



07.07.19

Aufgrund des Fahrtages am 4.7. gibt es auch keinen Tätigkeitsbericht. Der Besuch hielt die Mitglieder gut auf Trab. Immer wieder kamen Besucher - darunter viele "Sehleute" - die Fragen oder Anregungen hatten. Das ist halt bei unserer Lage im Einkaufszentrum so, das bei den offenen Fahrtagen auch viele reine Zuschauer zu Gast sind. Aber vielleicht konnte man ja den einen oder anderen Besucher mit dem Spur 1 Bazillus infizieren.
Zu Gast war u.A. auch eine V100 der ehem. DR. Allerdings das Modell eines Bastlers... Hier hat der Neuerwerber noch viel Hand anzulegen. Aber auch eine sehr schön patinierte BR 56 war in Aktion, genauso wie ein 4achs-ContainerTragwagen, dem noch die Beschriftung fehlt. Dazu ein Kiss Steuerwagen.


   

   

   

   



03.07.19

Anläßlich eines Sondereinsatzes wurde diesmal auch an den Bohrhammer gedacht!!! Das Grundgerüst der Steilwandverkleidung steht. D.h., beim nächsten Mal (also nächste Woche - morgen ist Gäste-Fahrtag) wird das Trägermaterial für die Steilwand aufgebracht (hinten Folie, vorne Bauschaum).
Hauptgrund unseres Dienstag-Treffens war allerdings die Festlegung der Ausgestaltung des Dampf-Bw´s. Hier kam es darauf an, bei den Platzverhältnissen die optimale Gleislage zu finden. Der Kohlenbansen hat allein eine Länge von 1,60m. Hier war darauf zu achten das die künftige Schattenbahnhofszufahrt (Überbrückung) nicht mit dem Bewegungsprofil der Kranbahn kollidiert. Das Gleiche galt für den Lokschuppen. Auf dem Bild ist der Platzbedarf des Bw´s zu sehen. Die Ecke wird ausgefüllt...




Ach ja - Gäste-Fahrtag ist ja morgen (4.7.) auch wieder!!! 14-18 Uhr!!!


30.06.19

Wie bereits weiter unten geschrieben, haben wir uns jetzt auf die Verkleidung der "Nordkurve" gestürzt. Leider wurde schon wieder der Bohrhammer vergessen, sodaß die rechte Seite noch nicht montiert werden konnte (Stahlbetonpfeiler...). Aber, aber: beim nächsten Mal bestimmt!
Dienstag machen wir den Vorentwurf für das Dampflok-Bw. Nachdem ja Wilfried in Sinsheim schon mal den üppigen Kohlebansen abholen konnte sind Stellproben angesagt, damit auch Platz für die Drehscheibe und den Ringlokschuppen bleibt...
Außerdem starten wir den "Aufstieg" zum künftigen Schatten/Aufstellbahnhof, der nachher ja von außen nicht mehr sichtbar sein wird. Hintergrund ist allerdings, das die abzweigende Nebenbahn von Hajo erst danach in Angriff genommen werden kann.


  


25.06.19

So, wir hoffen Sie haben/Ihr habt den Sinsheimbesuch kontoschonend überstanden. Gab es doch wieder recht interessante und "haben wollen Objekte" zur Auswahl, die an oder auf der Anlage noch fehlen... Nun, damit wünschen wir jedenfalls viel Spaß und Freude - und keine Reue!
Einen kurzen Bildbericht habe ich zum Besuch eingefügt. Es sind jedenfalls keine gezielt besuchten Stände gewesen, sondern lediglich "Zufallsbilder", die ich im Schnelldurchgang "geschossen" habe.
Dazu konnte - erfreulicherweise - unser Mitglied Wilfried endlich einen Teil seines bestellten Bw´s aus Sinsheim mitnehmen, sodas es nunmehr auch in dieser Ecke mit dem Bau weiter gehen kann.



16.06.19

So, nachdem unser Clubkamerad Georg endlich wieder aus seinem Urlaub zurück ist konnte er auch gleich an die Behebung unseres techn. Problemes machen: die Elektrik! Just während seiner Abwesenheit trat wieder einmal ein Kurzschluss auf, der uns heftig auf trab hielt - aber eben ergebnislos... Fehler: lag dann an einer Weiche, die in der Veltener Straße jahrelang und klaglos ihren Dienst tat - wer denkt denn an sowas!
Nun lassen wir uns mal für die Zukunft überraschen - es war ja nicht das erste Mal das Donnerstag abend alles funktionierte und am nächsten Donnerstag nichts mehr...
Damit es endlich weiter geht wurde jetzt begonnen, am hinteren Bogen mit den Tunnelein/ausfahrten das Bergmassiv in Angriff zu nehmen.



07.06.19

Wir wünschen unseren Besuchern ein fröhliches und sonniges Pfingstfest!


04.06.19

Liebe Gäste-Fahrtag-Interessenten, leider muss der angekündigte Gäste-Fahrtag am 6.6.19 aus techn. Gründen ausfallen.
Über einen Ersatztermin werden wir kurzfristig informieren - danke für Ihr Verständnis!



02.06.19

Liebe Besucher, wie Sie an der mäßigen Berichterstattung sehen können, ist inzwischen auch noch die Reiselust bei einigen Mitgliedern ausgebrochen. Daher ist der Fortgang der Bauarbeiten nicht nur schleppend, viel schlimmer: z.Zt. wieder mal eingestellt! Dazu kommt das - wie schon berichtet - einige Zulieferer es mit der Pünktlichkeit nicht so ernst nehmen..
Nun, das wird uns nicht abhalten in der nächsten Zeit doch wieder über kleine Fortschritte berichten zu können.

Aus gegebenen Anlaß möchten wir natürlich auf unseren kommenden Gäste-Fahrtag hinweisen: Donnerstag, 6.6.19 ab 14:30 Uhr! Wir freuen uns auf Euch!


12.05.19

Der letzte Clubtag war wieder mit Kleinarbeiten und Reparaturen ausgefüllt. Eine aktive Fortsetzung der Bautätigkeit wird wohl erst in den nächsten 3-4 Wochen erfolgen. Es sind noch soviel Sachen zu erledigen, an die man jetzt noch bequem heran kommt. Das wird sich nach dem Weiterbau (leider) ändern. Dann ist Gelenkigkeit gefragt...

Auch der Aufbau des Bw´s verzögert sich immer noch. Hier haperts allerdings an der Zulieferleistung der Hersteller! Wilfried scharrt schon mit den Hufen...

In seiner Freizeit hat Georg weiter mit dem 3D-Druck experimentiert. Vornehmlich um seine Lichtsignale (nach DR-Vorbild) fertig zu bekommen, und wie man auf den nachfolgenden Bildern sehen kann, ist er auf einem guten Weg!

    

    




05.05.19

Zum Gäste-Fahrtag am letzten Donnerstag waren wieder interessante Fahrzeuge auf unserer Anlage zu sehen.

  



Ich denke, unseren Besuchern hat es wieder einmal gefallen und wir freuen uns schon auf den nächsten Fahrtag!

Zu den Stromverteilern unseres Mitgliedes Georg: Die vorhandenen Teile sind inzwischen alle veräußert. Bei entsprechender Nachfrage wird Georg noch einige Exemplare nachfertigen.


28.04.19

Heute präsentiert Euch Georg die neueste Kreation aus seiner 3D-Schmiede: Bremsräder für USA-Fahrzeuge - demnächst im Shop bestellbar.

  


21.04.19

Liebe Freunde des Clubs, krankheitsbedingt war es mir in den letzten Wochen nicht möglich unsere "news" so zu pflegen wie Sie/Ihr es gewohnt wart. Das soll sich aber ab sofort wieder ändern und dazu gleich ein paar neue Impressionen. So hat unser Clubmitglied Georg nach seinem erfolgreichen Start mit den Stromverteiler gleich schon mal Neues angefangen:

  

einen neuen Verteilerkasten (Modell "Berlin Schöneweide") und eine schöne Signalblende! Der/Die Verteilerka(ä)sten werden das neue Dampf-Bw zieren und die Signalblenden sind für unsere Eigenbausignale im Hauptbahnhof entwickelt worden.

Am letzten Donnerstag haben wir den neuen "Wascosa"-Knickkesselwagen in den Tankzug eingereiht. Bilder und einen Kurzkommentar dazu finden Sie/findet Ihr in unserer Waggongalerie unter "Bilder" "Güterwagen"!


19.04.19

Unseren Freunden und Besuchern wünschen wir ein frohes und sonniges Osterfest! Und viel Erfolg beim Eiersuchen!!!


14.04.19

Wie bereits um unteren Thread angekündigt, sind jetzt die Stromverteiler

in unserem Shop eingepflegt.

Dazu finden Sie hier auch 2 Bücher: "Schöne Spur 1 Modelleisenbahnen" und "Die ehemalige Anlage der Spur-1-Freunde Berlin-Brandenburg e.V.".
Beide Bücher in Hardcover, 100 Seiten in Farbe. Nachstehend ein Paar Bildauszüge.

   

   


11.04.19

Aktuell finden Sie in unserem Shop die unten angeführte "Stromverteilung" bestellbar.
24.03.19

Liebe Spur 1 Freunde, krankheitsbedingt kann ich aktuell nichts Neues präsentieren. Geschafft habe ich es, die letzten Bilder der E44.5 von Wilgro einzupflegen - das war´s leider auch schon.

Durch "Überschuss" ist Georg jetzt in der Lage seine selbstentwickelte STROMVERTEILUNG für Interessierte anzubieten. Und das als unlackierten Bausatz mit Rahmen und Dach, alternativ auch lackiert als Fertigmodell. Das Angebot erscheint demnächst bei uns im "Shop"!


10.03.19

Hallo Freunde der Spur 1, die Resonanz auf unseren ersten Gäste-Fahrtag in den neuen Räumen war sehr erfreulich! Viele alte - aber auch neue - Gesichter gesellten sich unter die Besucher. Schön das unsere nun wieder monatlich stattfindende Veranstaltung so gut angenommen wurde.
Ein Dank dafür an alle Besucher, nachstehend einige Impressionen!


Bild 1 zeigt den neuen bay. Bierwagen der Firma FineModels, Bild 2 zeigt einen ersten Entwurf eine Stromverteilung, wie er auf verschiedenen Bahnhöfen und Industriegebieten zu sehen ist. Der Altmeister der Alterungen (Horst Göhr) hat einen Güterzug mitgebracht (Bild 3+4)

   

   

   

   


02.03.19

ERINNERUNG!

Am kommenden Donnerstag (7.3.) ist es ab 14:30/15:00 Uhr wieder soweit: unser beliebter "Gäste"Fahrtag für Jedermann findet zum ersten Mal in unseren neuen Clubräumen statt.
Wir freuen uns auf Ihr/Euer zahlreiches Erscheinen - bis Donnerstag also!



18.02.19

Liebe Spur-1-Freunde, wie Ihr bereits auf der "START"Seite lesen konntet, starten wir wieder mit unserem - aus der Veltener Straße bekannten - "Gäste-Fahrtag"!

Für diejenigen die uns noch nicht kennen/kannten: Modellbahner und solche mit eigenen Spur-1-Fahrzeugen sind eingeladen, uns an jedem 1. Donnerstag im Monat von 14:30-18:00 Uhr (bitte ggflls. Ausnahmen beachten!) zu besuchen und auch die eigene Lokomotive auf unserer Anlage fahren zu lassen. Anlässe zum Klönen und fachsimpeln gibt es nebenher sicherlich genug.

Wir freuen uns auf Ihren/Euren Besuch zu unserem ersten "Gäste"Fahrtag am 7. März in den neuen Räumen in der "Storchengalerie" Hennigsdorf.


17.02.19

Unser Weiterbau stockt im Augenblick etwas - eine Änderung in unserer Spannungsversorgung bremst uns aus.
Dafür haben wir jetzt mal unsere letzte, aus der Veltener Straße noch vorhandene Rückwand angebracht. Hier sind dann noch einige Anpassungsarbeiten erforderlich, da die Rückwand ja - vom Motiv her etwas unpassend - direkt an das künftige Bergmassiv anschließt.


   


10.02.19

Ja, es stimmt -im Moment geht es etwas gelassener zu bei uns. Viele Arbeiten sieht man nicht, andere schiebt man lieber...
Nun, aus diesem Grund jetzt nur ein paar Detailbilder vom (ebenfalls noch nicht fertigen) Hauptbahnhof. Aber gemach - wie schrieb ich schon am Beginn dieser Aktualisierungen: gut Ding will Weile haben! Und neben "Weile" haben wir auch noch Zeit. Dazu kommt, das wir durch Nässeschäden in verschiedenen Anlagebereichen auch noch ausgebremst werden. Es sind umfangreiche Arbeiten am Dach erforderlich...
Davon lassen wir uns die Laune aber nicht verderben. Es gibt noch genug zu tun.
Beim eingestellten Video bitte ich zu beachten, das leider mit der alten Videocam nur diese Qualität heraus zu holen war - das Smartphone passte halt nicht durch die Tunnelröhre...

   

   

   

   


03.02.19

Der Weiterbau läuft im Moment etwas schleppend... Es waren doch noch einige Korrekturen im Bahnhofsbereich erforderlich, sodaß die (vor)letzte Modul/Segmentreihe doch noch nicht aufgestellt werden konnte. Auch die "Herrichtung" der gebraucht erworbenen DKW verschlang etwas Zeit, da die fehlenden Radlenker im Herzstückbereich neu angefertigt werden mussten - nicht schön, aber funktionell! Daneben baute HaJo noch seinen Haltepunkt weiter und beschäftigte sich mit seinem BayWa-Lagerturm. Die neue Bahnsteigüberdachung benötigt noch die Beplankung, und so zieht es sich...
Dazu hatten wir die letzten Tage noch Besuch von außerhalb und Guntram frönte seiner Lieblingsbeschäftigung: Leitungsverlegung...


   

   


27.01.19

Als Erstes eine wichtige Information für unsere Besucher: auf der Jahreshauptversammlung wurde beschlossen, ab Februar 2019 wieder den DONNERSTAG als offiziellen Clubtag anzunehmen. D.h. also, der erste Clubtag im Februar ist der 7. Februar. Die Uhrzeit bleibt die gleiche: 14:00 - 18:30 (EKZ schließt um 19 Uhr).

Jetzt aber wieder Aktuelles zum Weiterbau der Anlage: nachdem der Beschluß für die fahrleitungsfreien Quertragwerke gefallen ist, konnte endlich auch der letzte Bahnsteig "gepflastert" werden. Dazu wurde die Aufstellung der Bahnsteigüberdachung begonnen. Man sieht - hier wurde schon modernisiert!


   

   


20.01.19

So, die Quertragwerkmontage ist soweit abgeschlossen, muss allerdings noch um ein Feld auf der Westseite ergänzt werden. Weiterhin wurde beschlossen, vorerst keine Fahrleitung zu montieren. Das erleichtert jedenfalls den Weiterbau der Zufahrt zum Bw und den Anbau für das Dreischienengleis und das Empfangsgebäude. Dafür war auch schon ein Vorbildgebäude vorgesehen, allerdings stellt sich die DBAG bei der Zurverfügungstellung der Pläne/Bemaßungen quer...
Wir werden jetzt sehen, das wir dafür das alte Empfangsgebäude des Bahnhofes Hennigsdorf nachbauen - das gehört nicht mehr der DBAG...



13.01.19

Neues Jahr - Neues Glück - Neue Gleisführung... Tja, der Baubeginn des Dampflok-Bw´s erforderte eine geänderte Zufahrt. Aus diesem Grund musste ein Teilbereich der Gleise entfernt und durch mehrere Weichen und einer weiteren DKW ergänzt werden.
Der Bahnsteigübergang wurde erweitert, die endgültige Fertigstellung kann jedoch erst nach dem Einbau des letzten Bahnsteiggleises (Dreischienengleis) erfolgen. Desweiteren wurde die Quertragwerkimmitation ergänzt und weitere Module für das Dampf-Bw gebaut.

   

   

   

   

   


06.01.19

Wir hoffen Sie haben den Jahreswechsel gut überstanden und wünschen Ihnen ein gesundes und friedliches Neues Jahr!

Für uns beginnt nun auch der Weiter/Ausbau unserer Anlage. Derzeit ist Clubkamerad Wilfried mit dem Modulbau für sein Dampflok-Bw beschäftigt. Andere treibt immer noch die Frage um, ob wir den Hbf. nun tatsächlich mit Fahrleitung ausrüsten sollten oder doch nur die Quertragwerke solo stehen lassen... Auf manchen Bildern reicht das (fast) schon! Nun, wir werden sehen.

Wenn wir uns gegen die Fahrleitung im Bhf. entschließen kann auch der Modulbau in der Bahnhofsbreite weiter gehen. Hier verläuft ja dann noch das Dreischienengleis und das Bahnhofsgebäude braucht auch seinen Platz.

Desweiteren hat das "Digital-Team" noch gut mit der Verdrahtung und den entsprechenden Anschlüssen zu tun. Nebenbei laufen dann noch verschiedene Dekorations- und Ausstattungsdetails, die ja den Reiz einer Anlage erst ausmachen.
Aufgrund unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung gab es auch am letzten Freitag keine Arbeiten an der Anlage, daher zwangsläufig auch keine Bilder...

Aber nächste Woche geht´s weiter - freuen Sie sich dann auf weitere Bildert!



30.12.18

Unseren Besuchern und Freunden wünschen wir einen guten Rutsch ins Neue Jahr!




22.12.18

Die Spur-1-Freunde Berlin-Brandenburg e.V. wünschen allen Freunden, Föderern und Besuchern ein frohes und friedliches Weihnachtsfest!



Nachstehend noch einige Bilder vom letzten Clubtag. Derzeit ist der Bahnsteigübergang in Arbeit. Desweiteren war die V61 (Privatbahn) zu Besuch, den entsprechenden Bildbericht können Sie demnächst in unserer Bildergalerie sehen.

   

   

   


16.12.18

Das waren also die Weihnachtsfahrtage 2018 in der Storchengalerie. Der Freitag ließ sich recht schleppend an, allerdings war der Samstag schon viel besser, wurde aber vom Sonntag gehörig übertroffen! Schließlich wurde ja in der Storchengalerie, auf unserer Etage, der 10m Christstollen scheibchenweise an die Besucher verteilt. Kein Wunder das es voll war und sich die Besucher daneben auch noch etwas Gutes gönnten - uns eben!
Unseren Bildbericht können Sie demnächst hier sehen, einen Videoausschnitt dazu finden Sie in unserer Videothek!

Ansonsten geht es inzwischen schon wieder weiter. Aktuell ist das Quertragwerk im Bahnhof fast fertig. Derzeit entsteht eine Diskussion, ob die Gleise überhaupt mit Fahrdraht überspannt werden sollten (z.B. wg. Eingriff in die Anlage). Die Bahnsteigübergänge sind in Arbeit und der Modulbau für das Bw sowie der Weiterbau des Bahnhofsbereiches mit der 3. Modulreihe beginnt.

   

   

   

   

   


04.12.18

Vom 7. - 9.12. findet in Hennigsdorf der Weihnachtsmarkt statt. Aus diesem Anlaß werden wir für interessierte Besucher an allen Tagen unsere Tür zur Besichtigung öffnen! Die genauen Zeiten entnehmen Sie bitte unserem Terminkalender.




02.12.18

Die derzeitige Aktivität liegt hauptsächlich in der Gestaltung der Quertragwerke im Hauptbahnhof. Nach den ersten - negativen - Versuchen mit den Isolatoren haben wir neue drucken lassen, die unseren Ansprüchen schon näher kommen. Sicherlich, unsere Quertragwerke sind vom Vorbild noch weit entfernt. Aber z.Zt. gibt es eben keine (bezahlbare) Alternative. Sommerfeld kommt mit Turmmasten und Zubehör frühestens Mitte/Ende nächsten Jahres auf den Markt. Die auf der IMA in Köln vorgestellten Teile lassen schon Freude aufkommen. Wenn es soweit ist können wir immer noch Korrekturen vornehmen. Andererseits sollte es aber auch robust sein - wer immer mal "eingreift" soll nicht gleich alles runter reissen...

Zuerst kommt natürlich immer das Bemalen, da die wir "Drucksachen" ja in neutraler Kunststofffarbe drucken lassen, und die ersten Bilder zeigen die Drucke nach dem Bemalen sowie nach dem Einbau in die verschiedenen Tragwerke.

Desweiteren füllt sich so langsam unser Hauptbahnhof. Jedes Mitglied möchte natürlich wieder den einen oder anderen Zug fahren lassen. Nun ist es langsam soweit, ehe der Gleisbau in absehbarer Zeit weiter geht.
Und natürlich gehört auch, dem Anlaß angemessen, eine - wenn auch kleine - Weihnachtsdekoration auf die Anlage.

Wir wünschen allen Besuchern eine besinnliche Vorweihnachtszeit!

   

   

   

   

   

       
25.11.18

Letzte Woche fanden die ersten Testverdrahtungen des Quertragwerkes im Hbf. statt. So recht befriedigend war das Ergebnis allerdings nicht. Da wird es noch so einige Testaufbauten geben ehe man zufrieden ist.
Parallel gingen die Verdrahtungen und Programmierungen weiter - etwas was man natürlich nicht sieht... Dafür gab es aber auch ein wenig Fahrspaß für die Mitglieder.

   

   



19.11.18

So langsam gibt´s also auch mal Tage an denen der Bau nicht im Vordergrund steht. Anlass dazu war nicht zuletzt das Eintreffen der bay. Schnellzugwagen von MAM. Die mussten natürlich gleich mal auf der neuen Strecke getestet werden.
Ansonsten fanden natürlich die üblichen Elektro- und Verdrahtungsarbeiten statt.

   

   



11.11.18

So, das haben wir also hinter uns! Eröffnung geschafft, alle waren zufrieden und in der Woche danach war erst einmal Erholung angesagt. Der tägliche Einsatz in der Woche davor hatte doch schon "geschlaucht"... Und so wurden am letzten Freitag nur Fahrtests unternommen und die weiteren Aktivitäten besprochen. Nachstehend dazu einige Impressionen und eine filmische Zusammenfassung.

   

   

   



04.11.18

Nun, die Vorbereitungen für die Eröffnungsfeier am 3.11. waren soweit abgeschlossen. Es wurde aufgeräumt, Platz für alle geschaffen und nur noch einige - mehr oder weniger - kleine Fehler korrigiert - und das alles nach nur 6 Monaten Umzugs-, Renovierungs- und Bauzeit!!!

   

Geschafft!!! Das war also unsere offizielle Eröffnung des neuen Clubraumes unter großer Beteiligung von Unterstützern, Freunden und Angehörigen. Als Ehrengäste konnten wir den Bürgermeister der Stadt Hennigsdorf und die Leiterin des Liegenschaftsamtes begrüßen. Diese setzten nach der Begrüßungsansprache des 1. Vorsitzenden, mit dem Enkel der Leiterin, die Anlage durch gemeinsamen Knopfdruck in Betrieb.
Beim anschließenden, gemütlichen Beisammensein wurden viele interessante und konstruktive Gespräche geführt.

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   


31.10.18

So, das ist jetzt die erste komplette Testfahrt über die neue Anlage. Heisst aber nicht wir wären fertig... Im Gegenteil, es gibt noch viel zu tun!



28.10.18

Na ja, Endspurt! Nächstes Wochenende wollen wir soweit "fertig" sein, das erster Betrieb aufgenommen werden kann. Da heißt es also noch: ELEKTRIK - SCHOTTERN - GLEISE STREICHEN - TESTEN, TESTEN, TESTEN... Knackpunkt ist noch die Elektronik, da die Programmierung doch recht komplex ist. Aber ok, einige von uns möchten endlich mal fahren können.

   

   


20.10.18

Es geht voran!!! Der Drehzugang zum Innenraum ist fast fertig, die letzten Gleise sind ausgelegt - das "L" geschlossen! Jetzt noch der "goldene Schnitt", d.h. die Gleistrennung für den Durchgang.
Und nun noch die Erklärung, warum wir uns für die "Türversion" entschieden haben und nicht für eine Klappbrücke: da es noch eine untere Ebene geben wird, wäre diese beim Klappen im Wege!
Und während Wilfried mit dem Bemalen seiner Gleise beschäftigt ist, sind bereits die ersten Turmmaste für die Quertragwerke aufgestellt.


   

   

   

   


13.10.18

Tja, so geht´s wenn man zu wenig Leim nimmt... Und natürlich die Elektrik - etwas was man nicht sieht aber wesentlicher Funktionsträger ist. Ansonsten heisst es: schottern, schottern, schottern - kleben! Und das "Klappmodul" nimmt Formen an, genau wie die Gleiseinfärbung. So ist auch der Bahnhofsbereich gleismäßig (fast) abgeschlossen (die Module für das 3-Schienengleis fehlen noch), einschließlich der Schotterung.

   

   

   

   

   


29.09.18

Wie bereits zuvor geschrieben, hängen uns jetzt die "unangenehmen" Tätigkeiten an: Zuleitungen löten. Schottern, Gleis einfärben etc., während Guntram weiter am Durchgang tüftelt.

   

   


23.09.18

Wie schon weiter unten geschrieben gibt es jetzt keine großartigen Bilder mehr, da viele Bauschritte nun weniger erkennbar und damit nicht mehr so fotogen sind.
Optisch ist Guntram immer noch dabei die letzt Lücke zu schließen. Hier kommt es eben auf absolute Genauigkeit an, da es sich um einen sorgfältig zu bauenden Schließmechanismus für die Zugangstür handelt.
Derweil sind die letzten Verdrahtungsarbeiten an der Bahnhofseinfahrt "West" abzuschließen, während die Jugend sich schon mal mit den (ungeliebten) Schotterarbeiten befaßt.
An der Nordkehre erfolgen die ersten Stellproben für die Tunnel-Ein/ausfahrten, da der gesamte Bereich ja mit einem Gebirge überbaut wird.

   

   

   


19.09.18

So, jetzt war es an der Zeit Testfahrten durchzuführen. Welche Lok kommt da nicht besser in Frage als die BR45 mit ihrem langen Fahrwerk. Diese Tests zeigten dann allerdings auch, das doch etliche Korrekturen an der Gleislage vorzunehmen waren.
Derweil wurde der "Sitzungsraum", also unser Aufenthaltsraum/platz ein wenig hergerichtet und Platz für weitere Schränke geschaffen. Parallel wurden die ersten Vorrichtungen für das Durchgangsmodul angepasst und angebaut.

   

   

   


09.09.18

Tja, wie Sie/Ihr schon bemerkt habt, geht es jetzt etwas langsamer zu. Das liegt nicht am Arbeitstempo, sondern eher an den Aufgaben.
Die letzte - fehlende - Verbindung ist jetzt in Vorbereitung. Dazu hat Guntram einen ersten Testaufbau für den Durchgang aufgestellt (will sich ja keiner mehr bücken...). Es sind allerdings noch etliche Änderungen vorzunehmen.
An der "Nordkurve" wurde das Gefälle ausgerichtet und das Gleis verlegt. Alles in allem eine recht zeitintensive Arbeit.
Desweiteren beschäftigt sich Guntram mit dem neuen Gleisbildstellwerk. Auch nicht etwas, was von heute auf morgen funktioniert.
Und dann das, was am meisten "wurmt". Beim Stromleitungstest wurde ein "Kurzer" festgestellt, der sich nicht so leicht lokalisieren ließ. Also - Teilabbau der Gleisanlage bis der "Schädling" gefunden wurde: an der Y-Weiche war eine metallene Stellstange eingebaut die den "Kurzen" verursachte...

   

   

   


02.09.18

Am letzten Clubtag wurde die vorletzte Lücke geschlossen! Dabei ergab sich auch, daß sich das vorhandene Anschlußmodul so nicht anpassen läßt und "abgeräumt" werden musste. Dazu passend wurde auch der "Abgang" in die Unterwelt ausgeschnitten, sodaß hier die endgültige Gleisverlegung erfolgen kann.
Derweil wurden an der Westseite der Bahnhofseinfahrt noch einige Korrekturen erledigt und die Verdrahtung fortgeführt während von der anderen Seite die weitere Gleisverlegung erfolgte.

   

   

   


30.08.18

Und weiter geht`s! Die Schwellenlieferung ist endlich eingetroffen - allerdings nur die Hälfte... Na ja, besser als garnichts. Nun heisst es Schienen auffädeln und die "Nordkurve" kann weiter gebaut werden. Aber auch der vorletzte Lückenschluß geht in die Endrunde. Nun fehlt lediglich noch der Lückenschluß nach dem Viadukt, der ist aber auch schon in arbeit - ist allerdings eine etwas diffizilere Angelegenheit!
Derweil geht der Ausbau des Hauptbahnhofes stramm weiter. Kleine Änderungen ergeben sich immer wieder und es sind noch weitere Gleise zu verlegen - nur da sind wir wieder bei den Schwellen....

   

   

   

   


26.08.18

Der Gleisbaugeht flott weiter! Modulmäßig gibt es jetzt nur noch 2 kleine Lücken die zu schließen sind und die ersten elektrischen Arbeiten werden bereits ausgeführt.
Der Viadukt wurde nunmehr ausgerichtet damit die Anschlüsse "Nord" und "West" hergerichtet werden können.Dazu müssen allerdings die Anschlußmodule überarbeitet werden, da diese über keinen Übergang in die Gleisüberhöhung verfügen.
Die Gleisverlegung der Kurve "Nord" zieht sich hin, da es bei zwei Lieferanten an der Lieferung der Schwellenroste hapert... Dafür wurden die Gleisverbindungen und die Ausfädelung jetzt fertig an das vorhandene Modul hergerichtet.
Das Gleisvorfeld der Bahnhofsseite "West" wurde nunmehr festgelegt, die Weichenantriebe montiert und der Weiterbau in die Bahnhofsgleise 4-5 ausgelegt.

   

   

   

   

   


19.08.18

So, jetzt ist die (vor)letzte Kuh vom Eis... Das westliche Bahnhofsvorfeld hat nach etlichen Korrekturen jetzt seine endgültige Form bekommen. Außerdem wurde mit der Gleisverlegung in der Nordkurve begonnen. Desweiteren wurde der Bedienerstuhl auf der Steuerempore stilgerecht ausgetauscht - eben echtes "Fahrgefühl" für den Bediener...

   

   

   

   


8.08.18.18

Jetzt geht´s wirklich flott voran. Die Gegengerade mit der Ausfädelung ist in Arbeit, genauso wie die Westausfahrt des Hauptbahnhofes. Und auch das Gleisvorfeld auf der Ostseite wird fertig gebaut.
Desweiteren die Nordkurve, die wohl am kommenden Freitag im Rohbau fertig sein wird.

   

   

   


06.08.18

Letzten Freitag konnte die Westkurve endgültig ausgerichtet und der Anschlußbereich festgelegt werden. Desweiteren ist die Nordkurve in Arbeit sowie die dazugehörige Ausfädelung und der Gleiswechsel.

   

   


02.08.18

Beim derzeitigen "Arbeitsgeschehen" steht der Modul/Segmentbau im Vordergrund, gefolgt von der weiteren Gleisplanung und der Umfeldgestaltung des Clubraumes.

   

   


29.07.18

Weiter geht´s - Planung ist alles und die Ostkurve ist fahrtechnisch fertig, erste Fahrversuche werden (analog!) auf der Geraden durchgeführt, wo probeweise der Gleiswechsel ausgelegt wird. An deren Ende geht es in die Westkurve, bei der kurz davor der Aufstieg zum Schatten/Aufstellbahnhof beginnt.
Um Verwirrungen vorzubeugen: der eingestellte Gleisplan wird derzeit überarbeitet und den tatsächlichen Gegebenheiten angepasst!

   

   

   


22.07.18

Heisse Diskussionen gab es zur Fortführung unserer Gleisplanung. Außerdem wurde mit der Veränderung der Gleisführung auf vorhandenen Modulen begonnen sowie mit dem Neubau weiterer Module und Segmente.

   

   


14.07.18

Von wegen "na bitte, geht doch!" Pustekuchen - nix geht!!! Also, alles wieder auseinander genommen und umgestellt: den Bahnsteigbereich nach vorne und die Module für die Duchfahrt- und Aufstellgleise nach hinten. Klappt dann schon besser mit dem Anschluß an die Bögen.

   

   

   


12.07.18

Na bitte, geht doch! Es wird für manche Situationen sicherlich noch viel Gehirnschmalz zu verbrennen sein, aber - die Grundzüge sind schon sichtbar! Und vor allem die Unvereinbarkeit mit dem 2018er Planentwurf... Es wäre sicherlich einfacher gewesen alles neu zu bauen, aber das hätte dann weitaus länger gedauert ehe überhaupt ein Zug fahren kann.

   

   

   

   

   


04.07.18

Der Aufbau geht (langsam) voran. Zumindest das "Regie"Podest ist schon einsatzfähig, beim modularen Aufbau hapert´s aber noch etwas. Es passt halt in der neuen Raumgeometrie nicht mehr so rein wie´s war... D.h. also: testen, testen testen. Wie klappt´s mit den Radien, wie passen die Anschlüsse dazu, wie die Segmente und, und und...
Aber das war uns ja vorher klar, schmeisst aber unseren Anlageplan 2018 völlig über den Haufen. Heisst: auf ein Neues!!!

   

   

   


01.07.18

Letzten Freitag war´s also soweit: umräumen, sauber machen, und dann den Weiterbau entwickeln. Es gibt viele (Bau)Arbeiten zu vergeben und das Interesse ist groß! Bei dieser Gelegenheit haben wir uns auch entschlossen, die (Regel)Modulhöhe auf die Höhe des Viaduktes abzusenken. Nicht zuletzt, da wir jetzt auf zwei Ebenen bauen werden.

   

   

   


28.06.18

Das war´s also mit den Malerarbeiten - fertig! Die abgebauten Holzteile sind inzwischen auch entsorgt und Freitag kann es an´s Aufräumen und sauber machen gehen!!! Und was dann kommt kann sich jeder denken: lange darauf hin gefiebert, nächste Woche geht´s los: erste Stellproben der verwendbaren Module. Wir freuen uns darauf!!!

   

   

   


21.06.18

So, endlich sind die Scheiben repariert und ein lang behinderndes Hemmnis konnte abgebaut werden: die Holzkonstruktion! Jetzt erfolgt noch der Abtransport derselben und kleine Umräumaktionen, damit die restlichen Malerarbeiten erledigt werden können - und dann gehts los mit dem Neuaufbau!!!

   

   

   


17.06.18

Also der Beleuchtungsaustausch und die Malerarbeiten im großen Raum sind jetzt abgeschlossen, könnte eigentlich weiter gehen - wenn der Vermieter inzwischen seinen Verpflichtungen nachgekommen wäre...

   

   


14.06.18

So, gestern ging´s flott weiter: Einbau der neuen Deckenleuchten, Abbau des Lampen- und Kabelsalates vom Vormieter und Malerarbeiten nach den Möglichkeiten. Denn nach wie vor hat der Vermieter nicht die erforderlichen Reparaturleistungen erbracht. Daher behindert uns nach wie vor das störende Holzgerüst, das teilw. die Scheiben hält...

   

   

   

   

   


07.06.18

Jetzt kommt langsam Farbe ins Bild - der Hintergrund für die wandführenden Strecken wurde gestern gemalert und von Wilfried im Bild festgehalten:

   

   

Ende der Woche/Anfang nächster Woche sollen die letzten Reparaturen durch den Vermieter erledigt sein und wir können dann das lästige Holzgerüst abbauen. Und dann ist es nur noch ein ganz kleiner Schritt bis zum Aufbaubeginn!!!
31.05.18

Es war wieder mal Mittwoch - Arbeitseinsatz im neuen Clubraum. Leider hat der Vermieter noch nicht sämtliche Schäden beheben lassen, sodaß unsere Möglichkeiten eingechränkt sind. - Aber irgendwas gibt´s ja immer zu tun:

   


   


26.05.18

Zeit zum malern - auch die Jugendgruppe ist eifrig dabei:

   


   


19.05.18

So, Ecken verspachteln - dann ist der gröbste "Dreck" erledigt.
Dann die Decke mit den richtigen Beleuchtungskörpern versehen, Wände streichen - und dann kann es an den Aufbau gehen!

   
unser "Trockenbau-Team"

   
kann seinen Eifer gar nicht bremsen...

   
die Module warten schon auf ihren Einsatz - aber vorher noch schnell putzen...


10.05.18

Flott geht´s voran bei den Spur-1-Freunden! Die erste Zwischenwand ist raus, nächsten Mittwoch die Zweite! Dann spachteln, malern und los geht´s mit dem (Neu)Aufbau der Anlage.


die Besucher im EKZ sollen ja wissen wer hier werkelt

   
so, jetzt aber ran - die Wand muss weg...

   
na bitte - geht doch!

   
und nun Aufräumen und Restarbeiten


06.05.18

Liebe Freunde der Spur 1, am letzten Freitag konnten wir also unseren 1. Clubtag in den neuen Räumen begehen. Mit einem Gläschen Sekt wurde auf das neue Domizil angestoßen und der Hoffnung Ausdruck verliehen, das wir möglichst bald mit den Umbau- und Renovierungsarbeiten durch sind um mit dem Neuaufbau beginnen zu können. Dank Neuzugang stehen uns auch weitere, helfende Hände zur Verfügung, sodaß wir sicherlich recht zügig voran kommen werden!


03.05.18

Hallo Spur-1 Fans, bisher haben wir Sie/Euch ja über den Abbau und den Umzug unserer Anlage informiert. Was liegt also näher als Sie/Euch auch über den Umbau in unserem neuen Clubraum auf dem Laufenden zu halten.
Und es liegt noch näher kurz nach dem Um- und Einzug mit den dringend erforderlichen Arbeiten zu beginnen. Und so juckte es bereits am 2. Mai unser Power-Team in den Fingern!
Da unser neuer Clubraum ja z.Zt. (noch) aus zwei Räumen besteht, sind etliche "Schmutz"arbeiten (Staub...) zu erledigen: das Heraustrennen der 2 Wände die die beiden Räume teilen. Aber auch die Elektrik ist überholungsbedürftig - ganz abgesehen von der Beleuchtung. Dann muss gemalert werden und dann, ja dann können wir so langsam an den Aufbau denken.


na ja, schon mal ´n bischen Atmosphäre schaffen...

   
die Aussenfront - 17m Glas für gute "Einsichten"

   
Innenansichten, das Holzgerüst dient z.Zt. als Halterung für den Sichtschutz und wird bei Fertigstellung entfernt

   
die Wand muss raus....


29.04.18

Liebe Seitenbesucher, wie für Sie aus unserem Aufmacher-Video bereits sichtbar und erkennbar war: wir konnten unseren neuen Clubraum in der "STORCHENGALERIE" in Hennigsdorf übernehmen!
Nunmehr sind wir mitten in der Stadt Hennigsdorf, am Havelplatz, in einem Einkaufszentrum mit viel Publikum. Eben der "STORCHENGALERIE", im 1. Stock. Mit einer 17m langen Fensterfront lassen wir alle Modellbahninteressierten an unserem schönen Hobby teilnehmen.

Der Umzug aus der Veltener Straße wurde am letzten Freitag durch engagierte Mitglieder in einer Art "Hau-Ruck"-Aktion durchgeführt, und das, obwohl man sich wegen weiterer Auszüge aus der Veltener Straße den Fahrstuhl mühsam erobern und teilen musste. Aber es ist geschafft!!!

Sicherlich, es liegt jetzt noch viel Renovierungs- und Vorbereitungsarbeit vor uns, aber das Ziel ist erkennbar und wir werden bemüht sein, so schnell wie möglich einen Fahrbetrieb aufzubauen.


Auszug...


                    Einzug...


15.04.18

Liebe Besucher, liebe Spur1-Freunde, unser Entscheidungsfindungsprozess hat doch etwas länger gedauert als angenommen. Viele Kriterien waren auszudiskutieren, verschiedene Möglichkeiten durch zu spielen und nicht zuletzt die Finanzierung sicher zu stellen. Und darum wird in dieser Woche die Entscheidung für oder gegen das angestrebte, neue Domizil fallen.
Wie sie ausfällt? - Wir werden Sie/Euch dann kurzfristig dazu informieren!


02.04.18

Liebe Spur 1 Freunde, mal nicht über uns und unsere derzeitige Situation. Nein, auch andere Vereine sind von Abbau bedroht!

Uns erreicht dazu eine Mail aus dem MEHEV. Über den Hamburger Spur 1 Kameraden schwebt ja schon länger das Damoklesschwert. Die Neubesetzung der Museumleitung brachte schon vor länger Zeit die Ankündigung, das der derzeit genutzte Raum mit der sehenswerten - und vor allem stadthistorischen - Anlage nunmehr für Sonderausstellungen genutzt werden sollte. Die Anlage, die ja stationär aufgebaut ist, müsste dann komplett zerlegt werden und der als Ersatz angebotene Dachboden gibt nicht mehr die Dimensionen her, aus der die Anlage zur Zeit besteht.

Ein erneuter Leitungswechsel im Museum ließ - kurzfristig - Hoffnung aufkeimen, das der Abbau damit verhindert wäre. Allerdings ist da wohl das letzte Wort auch noch nicht gesprochen... Heisst: noch immer beschäftigt man sich seitens der Museumsleitung mit der Nutzungsänderung dieses Raumes!

Einen ergänzenden Situationsbericht gibt es im BDEF-Report 1/2018. Hier auszugsweise (den kompletten Bericht finden Sie auch auf der Webseite des MEHEV):

"Die Leitungen der „Stiftung Historische Museen Hamburg“ und des „Museums für Hamburgische Geschichte“ planen zurzeit, das Museums für Hamburgische Geschichte neu zu gestalten. Es ist nicht auszuschließen, dass im Rahmen der Umgestaltung die verkehrshistorische Modellbahnanlage von MEHEV nach über 67 Jahren umziehen muss in kleinere Räumlichkeiten und damit ihr bisheriges Flair verändern wird. Nutzen Sie die Gelegenheit, die noch bestehende, inzwischen historische Modellbahnanlage an ihrem bisherigen Standort im Betrieb zu erleben."

Wir wünschen unseren Hamburger Kollegen jedenfalls viel Glück und eine weise und vor allem anlagenerhaltende Entscheidung der Museumsleitung.


29.03.18

Auch wenn es draussen (noch) nicht so aussieht - wir wünschen allen Besuchern ein sonniges und laues Osterfest!


25.03.18

In der Ruhe liegt die Kraft - heißt es nicht nur, sondern ist es auch! Deshalb müssen wir unsere endgültige Entscheidung auch noch etwas hinaus schieben. Dazu sind doch noch ein paar Punkte zu klären. Nichts Schlimmes, aber es muss (für uns) alles Hand und Fuß haben wenn man sich auf etwas längerfristiges einläßt!
Also bitte, noch etwas Geduld und wir sind alle schlauer! Bis dahin wünsche ich allen Besuchern und Freunden einen schönen und lauwarmen Frühling...


18.03.18

Tja, liebe Freunde der Spur 1 - eine unheimliche Ruhe liegt in der Luft... Die Entscheidung ist jetzt unsere Sache, abzuwägen gibt es das Eine oder Andere, aber um eine Entscheidung kommen wir nicht herum. Lassen wir uns auf das verlockende Angebot ein? Eigentlich ist die Entscheidung ja schon längst gefallen, aber - so etwas soll gut überlegt sein!
Nichts des zum Trotz, die Spannung steigt, lasst Euch überraschen. Nächsten Sonntag mehr!


11.03.18

Nicht das Ihr/Sie denkt/denken das nicht passiert - im Gegenteil! Aber lassen Sie uns die Freude der Überraschung. Es ist nicht mehr lange hin, und wir können wieder Neues verkünden. Haben Sie aber Verständnis, wenn wir bis zum endgüligen, 100%igen Beschluß jetzt noch nichts kund tun. Schließlich haben bei uns auch die Mitglieder ein Mitspracherecht!
Lassen Sie sich einfach überraschen - und bleiben Sie uns gewogen! Danke!


01.03.18

Hallo Freunde des Club´s,
wie Ihr am Aufmacher auf der Titelseite gesehen habt, ist jetzt endlich der Schlussstrich gezogen. Die Veltener Straße ist Geschichte, wieder was für die Chronik. Aber das ist kein Grund die Köpfe hängen zu lassen - wir leben noch, und das sicherlich noch recht lange!!!
Das (Modellbahner)Leben geht weiter und es werden schon wieder (über)große Pläne geschmiedet. Inwieweit sie sich verwirklichen lassen - schau mer mal... Wir freuen uns auf einen (hoffentlich baldigen) Neuanfang mit Euch. Dank für das bisherige Vertrauen, Eure Treue zum Club und Eure ständige Unterstützung.
In diesem Sinne: wir sehen uns wieder!


23.02.18

So, das war´s! (erst einmal)

Der Clubraum ist geräumt, der Inhalt erst einmal eingelagert - der Neuanfang braucht noch ein paar Vorarbeiten! Aber garantiert: ein BER wird´s nicht!!!






15.02.18

So, wir sind wieder da!
Wie Sie vielleicht bemerkt haben, waren wir 5 Tage lang mal wieder von der "weiten Welt" abgekoppelt. Telefon/Internetausfall - und da der "Service" der Telekom diesen Begriff nicht verdient, macht man ihm wenigstens alle Ehre...
Aber jetzt sind wir wieder erreichbar, und auch in Sachen Clubraum tut sich was!!!



09.02.18

weiter geht´s immer - schlimmer wird´s nimmer...






05.02.18

Sondereinsatz: Module/Segmente auf Paletten stapeln, Sperrmüll ausräumen, ausräumen...






02.02.18

Wider besseren Wissens habe ich am Eröffnungstag die Spielwarenmesse in Nürnberg besucht. Glücklicherweise waren die Erwartungen nicht so hoch angesiedelt, sodaß man letztendlich auch nicht enttäuscht werden konnte. Was mich jedoch am meisten wunderte, war die karge Besucheranzahl. Und das nicht nur in der "Eisenbahnhalle", auch die anderen Hallen mit ihren Ausstellern waren jederzeit gut "ansteuerbar".
Nun war ich zwar seit mehreren Jahren nicht mehr als Messebesucher dort, aber einen derartigen "Niedergang" hatte ich doch nicht erwartet. Aussteller berichteten mir nach den Erfahrungen des ersten Tages, daß das wohl ihre letzte Messeteilnahme gewesen sein wird. - Nun, bei den Kosten die auf den Aussteller zukommen habe ich mich schon länger gewundert das man sich das antut. Zumal ja eigentlich der Direktverkauf im Vordergrund steht.
Im Bereich "Bilder/Nürnberg 2018" habe ich eine kleine Auswahl der Aussteller eingepflegt. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder!


28.01.18

Kehraus in Hennigsdorf:



Weiterhin beschäftigte die Mitglieder die Jahreshauptversammlung. Aufgrund der Aus- und Rücktritte der Vorstandsführung und des damit verbundenen Antrages auf Entlassung des Vorstandes waren Neuwahlen erforderlich. Das Wahlergenis gestaltete sich wie folgt: 1. Vorsitzender Peter Jungrichter, 2. Vorsitzender Georg Fietz, Schriftführer: Eberhard Schulz, Kassierer: Detlef Ahr

Die neue Vereinsführung wird sich nun intensiv um einen neuen Clubraum für den Verein kümmern um möglichst bald wieder ein Spur 1-lastiges Vereinsleben zu führen!


19.01.18

so, der Abbau ist erledigt! Jetzt kommt das Sortieren, Aufräumen und Abtransportieren...












12.01.18

der letzte Rest der noch abgebaut werden muss...






08.01.18

Es hilft nichts - der Abbau geht weiter:






05.01.18

Allen Besuchern erst einmal ein gesundes und gutes Neues Jahr! Mögen sich Ihre Wünsche und Hoffnungen - wie die unseren - hoffentlich erfüllen! Bei uns geht es z.Zt. noch genau anders herum: die Hoffnungen sind groß, allerdings kennen wir die Schwierigkeiten die einer Erfüllung entgegen stehen...

Und darum geht der Abbau weiter - sauber und fast chirurgisch, schließlich wollen wir soviel als möglich erhalten:






Leider bleiben Schäden nicht aus, aber Vieles davon ist zu beheben. Und ein Neuanfang beschert auch Neubau - wir freuen uns darauf!


29.12.17

Neues aus der Schreckenskammer:





Trotzdem wünschen wir allen Freunden und Besuchern einen guten Rutsch ins Neues Jahr, verbunden mit den besten Wünschen für ein gesundes und friedliches 2018!


24.12.17

Allen Besuchern und Freunden des Clubs wünschen wir ein schönes und ertragreiches Weihnachtsfest! Genießt die freien Tage und die Möglichkeiten die sich bieten: Familie, Hobby, Freizeit etc. - das nächste Weihnachtsfest gibt´s schließlich erst wieder in 2018!

Für den bevorstehenden Jahreswechsel wünschen wir einen guten Rutsch und vor allem ein gesundes Neues Jahr! Auch wir haben diesmal einen ganz besonderen Wunsch - wir wünschen uns ein neues Domizil!!! Vielleicht gibt es ja Wünsche die in Erfüllung gehen...

Ín diesem Sinne alles Gute und schöne Tage!


15.12.17

So, Neues aus dem Clubraum:



endlich nicht mehr bücken...
aber zu welchem Preis?





der Kahlschlag nimmt Formen an....

trotzdem allen Besuchern einen schönen 3. Advent!
08.12.17

Hier nun mal wieder ein paar aktuelle (Schreckens)Bilder aus unserem Clubraum:







So geht er also weiter, der ganz normale Wahnsinn....
01.12.17

Tja, hätten Sie´s gewußt? Seit kurzem gibt es ja tatsächlich den "internationalen Tag der Modelleisenbahn"! Anlaß für verschiedene Modellbahnvereine einen "Tag der offenen Tür" oder einen Sonderfahrtag zu veranstalten. Gern hätten wir uns mit solch´ einer Veranstaltung beteiligt - wie bereits im letzten Jahr. Es sollte, wie Sie ja inzwischen erfahren konnten, nicht sein...

So hoffen wir, das es den veranstaltenden Vereinen eine große Resonanz und gutes Interesse bringt. Wenn Sie nun einen dieser Vereine besuchen, wünschen wir Ihnen dafür viel Spaß und Freude. Und vielleicht können wir uns ja im nächsten oder übernächsten Jahr an unserem neuen Domizil und unserer neuen Anlage sehen. Wir freuen uns darauf!


24.11.17

Einige (schreckliche) Bilder eines nicht minder schrecklichen Ereignisses:





Leider hat ein übereifriges Mitglied bereits seine Module abgebaut und zertrümmert in den Müllcontainer geworfen. Ja, richtig gelesen - zertrümmert! Was zu retten war hat ein anderes Mitglied übernommen, aber natürlich nur noch Rumpfstücke...

Zu gern hätten wir noch eine Abschiedsveranstaltung gemacht - aber so? Schade, aber nicht zu ändern.


13.11.17

verspätete EILMELDUNG!!! (da seit über einer Woche Provider-Ausfall (Telekom)

So, nun hat es also auch uns erwischt... Wie vielen anderen Clubs und Vereinen hat man nach über 19 Jahren uns unser Clubdomizil gekündigt - und zwar zum 28. Februar 2018.

Damit entfallen in diesem "Restzeitraum" ersatzlos sämtliche Gäste-Fahrtage und auch der "2. Berliner Spur 1 Frühling". Es kommt auf die Mitglieder die undankbare Aufgabe zu, die Anlage möglichst schadlos auseinander zu nehmen und bis zu einem Ersatzdomizil einzulagern. Arbeiten, die bei einigen sicherlich mit viel Wehmut und Herzblut ausgeführt werden.

Wie geht´s weiter? Wir sind natürlich bemüht ein neues Clubdomizil zu bekommen. Wie schwierig das sein wird ist allen klar, und das es nicht von Heute auf Morgen klappen wird ist uns auch bewusst. Aber man soll ja die Hoffnung nie aufgeben. Andererseits sind wir durch unsere bisherigen räumlichen Möglichkeiten natürlich verwöhnt. Das in 1:1 umzusetzen wird sicherlich nicht möglich sein, aber gewisse Standards wollen und werden wir für die Zukunft schon voraus setzen.

Neues und aktuelles werden Sie/werdet Ihr hier zu gegebener Zeit erfahren. Und bei dieser Gelegenheit möchten wir uns an dieser Stelle auch noch herzlichst für Ihr/Euer bisheriges Interesse an unserem Club und unserer Anlage bedanken! Wir freuen uns wenn wir dieses Interesse weiterhin finden würden. Und wenn Sie/Ihr vielleicht sogar einen Raum-Tipp hättet - immer her damit!




07.11.17

So, es geht zwar (wie immer) langsam - aber stetig vorran! Am letzten Donnerstag wurde endlich der Anschluß der neuen Schattenbahnhofszufahrt geschlossen. Nachstehend Bilder zur neu eingebauten DKW und die "Jungfernfahrt" der 94 auf der neuen Rampe:






26.10.17

Schon wieder ein Monat vorbei... Na klar, am 1. Donnerstag des Folgemonats - also den 2. November - ist wieder GÄSTE-FAHRTAG bei den Spur-1-Freunden in Hennigsdorf. - Schauen Sie doch mit Ihrem "Schätz´chen" einfach (wieder) ab 16 Uhr bei uns vorbei. Wir freuen uns auf Fahrspaß mit Ihnen/Euch. Natürlich können Sie auch einfach "nur so" vorbei schauen!


13.10.17

Hallo Freunde der Spur 1 und der "Spur-1-Freunde Berlin-Brandenburg e.V.",
heute wende ich mich mit einer Bitte um Mithilfe an Euch: wir haben uns bei einer Ausschreibung der INGDiBa für eine finanzielle Unterstützung des Vereins beworben. Dazu ist es erforderlich, möglichst viele Stimmen für unseren Verein zu sammeln um in Genuss der ausgeschriebenen Summe zu kommen. Entscheidend ist das Ranking, dazu brauchen wir jede Stimme!
Darum bitten wir Euch, uns Eure unterstützende Stimme zu geben. Die Abstimmung erfolgt über nachstehenden Link:

Link zur Abstimmung

Z.Zt. sind wir wieder dabei eine Jugendgruppe aufzubauen. Nachdem unsere vorherige Jugendgruppe inzwischen "herausgewachsen" ist, wollen wir nun den Aufbau einer neuen Gruppe angehen, die den Erhalt und die Fortführung unseres Clubs sowie der Anlage sicher stellt.
Bitte helfen Sie uns dabei und stimmen Sie für unseren Verein ab. Danke!!!


01.10.17

Liebe Freunde der gepflegten Spur 1 Veranstaltung, Leipzig liegt hinter uns. Und, um ehrlich zu sein - (unter uns) ohne die Leipziger/Belgischen Spur 1er-Anlage wäre die Veranstaltung für unsere Nennweite trostlos gewesen!!! Interessant - sicherlich - der Stand von KM1 und (vielleicht) auch noch Märklin (habe die V188 vermisst). Eine Bereicherung auch noch die Präsentation von Silhouette, Helmut Achhammer, der vor einiger Zeit die Firma übernommen hat. Ein paar Bilder dazu gibt es demnächst in unserer Rubrik "auf Achse".

Aber sonst? Fehlanzeige! Spur 1 also kaum vertreten, im Vordergrund - logisch - Spur H0, TT und N. Einige Schiffsmodelle, passend zur Nennweite - aber sonst? Nix!!! Habe ich aber auch nicht erwartet, wohl mehr erhofft.

Nun, wenn alles klappt könnte es im März nächsten Jahres anläßlich unseres "2. Berliner Spur 1 Frühling"s anbietermäßig schon besser aussehen. Wir werden Ihnen/Euch wieder ein interessantes Spur 1 Angebot präsentieren - Ihr müsst es nur annehmen! Dazu aber demnächst mehr.

Jetzt aber noch Aktuelles: Am kommenden Donnerstag findet wieder unser beliebter "Gäste-Fahrtag" im Verein statt. Wie immer: ab 16 Uhr in unserem Clubheim in Hennigsdorf - wir freuen uns auf jeden Besucher! Und auch wenn ich mich wiederhole: bringen Sie doch Ihr "Schätz`chen" mit - ob nun mit 2 Beinen oder 2, 3 oder mehr Achsen...


13.09.17

Ach ja, da war doch was...
Richtig, letzten Donnerstag war ja wieder Fahrtag! Und noch dazu ein recht gut besuchter. Einige der Exponate wollen wir nachstehend mal präsentieren:











Vielleicht sollten auch SIE mal mit Ihrem "Schätz´chen" vorbei schauen. Auslauf garantiert!
01.09.17

Hallo Freunde der großen Spur, so langsam neigt sich der Sommer dem Ende zu - soweit man überhaupt vom "Sommer" reden konnte...
Zeit sich wieder dem (sicherlich) etwas vernachlässigten Hobby zuzuwenden. Den Einstieg bildet für einige von Ihnen/Euch bestimmt die Messe "modell - hobby - spiel" in Leipzig (29.9. - 1.10.17).
Aber auch für uns wird´s Zeit wieder etwas zu tun - schließlich soll am 17./18. März 2018 unser "2. Berliner Spur 1 Frühling" stattfinden. Diesen Termin sollte man sich schon einmal notieren!
Aktuell findet jedoch am kommenden Donnerstag erst einmal wieder unser beliebter Gäste-Fahrtag statt. Wie immer: ab 16 Uhr in unserem Clubheim in Hennigsdorf - wir freuen uns auf unsere Besucher!