NEWS - die Seite mit den aktuellen Informationen aus dem Club

Hier informieren wir Sie, was sich in und um den Club dreht, was los ist, was geplant ist - also einfach was "abgeht" im Club.


die E71 in Spur 1
Einladung zum 06. Oktober 2020
16-18 Uhr im Club:


Die Firma Spur1 Austria präsentiert in unserem Clubraum die neue E71 für den anspruchsvollen Spur 1er.
Sie sind eingeladen das Modell persönlich in Augenschein zu nehmen, sich von der Qualität zu überzeugen und Fragen zum Modell an den Anbieter zu richten.

Wir bitten um vorherige Anmeldung wegen der derzeitigen Corona-Auflagen unter
0151 594 20 644, 030 537 97 780 oder per Email: spur1-clubfach@freenet.de

AKTUELL:

Für den - möglichst - originalen Nachbau des ehem. S-Bahnhofsgebäudes HENNIGSDORF suchen wir dringend Unterlagen wie Baupläne, Bemaßungen, Aufteilungen Innenansichten etc. Gerne natürlich auch Fotos zu diesem Objekt!
Das derzeit bei uns aufgestellte Modell entspricht in verschiedenen Bereichen leider nicht dem Vorbild und wurde lediglich nach einer Kartonmodell-Vorlage maßstabsmäßig hochgerechnet und ausgeführt.
Über Ihre Unterstützung würden wir uns freuen!



27.09.20

Urlaubsbedingt kann ich leider keine aktuellen Anlagebilder einstellen... Als Trost gibt es daher lediglich ein Urlaubsbild (Postkarte) vom ehem. Ringlokschuppen in Rosenheim.



Nächsten Sonntag wieder mehr vom Anlagefortschritt.


19.09.20

Weiter geht´s! Die untere Verkleidung der Zufahrt zum Aufstell/Schattenbahnhof ist soweit fertig. Lediglich der linke Abschluß muss noch angepasst werden.

 
 


Weiter geht es auch mit der westlichen Auffahrtverkleidung und der Einschotterung des Gleises

 


13.09.20

Mühsam nährt sich das Eichhörnchen... Die Innenverkleidung für die West-Auffahrt zum Schatten/Aufstellbahnhof wird angebracht, damit endlich die Kante weiter geschottert werden kann.

 

Aber auch die Weichenstraße zur Zufahrt steht kurz vor ihrer Vollendung

 

Langsam geht auch die Neugestaltung des Durchganges durch die Anlage voran. Es ist doch etwas difiziler als vom Erbauer gedacht.

 


06.09.20

Auch in der letzten Woche waren wir nicht tatenlos. So wurde jetzt der Bahndamm des östlichen Aufstell/Schattenbahnhofbereiches (fast) fertig gestellt.

 

Dazu sind auch die meisten Streckenmaste (Dekoration) bis zur Einfahrt aufgestellt.

 

Auch die Anschlüsse im Bw-Bereich nehmen endgültige Formen an:

 

Das gleiche gilt jetzt für die farblich überarbeitete Bekohlungsanlage (Kohlenbunker): Hier müssen jetzt nur die Gleise ausgerichtet werden.

 

In diesem Zusammenhang ist jetzt auch die Brücke eingepasst, die von der Westseite her die Zufahrt zum Aufstell/Schattenbahnhof bildet und den Bw-Bereich überbrückt

 


30.08.20

Einschneidende Arbeiten verhindern den nächsten Gäste-Fahrtag. Der Durchgang durch die Anlage wird neu angelegt, sodaß kein durchgehender Fahrbetrieb auf der Anlage mehr möglich ist.

 

Derweil geht es im Bw munter weiter. Der zweite Anschluß zum Bw wird jetzt verlegt, d.h., ein Gleis geht über die Kreuzung an die Drehscheibe und das andere wird die Drehscheibe und den zu bauenden Lokschuppen umrunden und zum künftigen Industriegebiet führen.

 

Jetzt ist auch der letzte "West"-Anschluß an dem Aufstell/Schattenbahnhof erledigt und auch an der Bahnböschung kann es damit weiter gehen.

 

Aber auch auf der anderen Seite des Aufstell/Schattenbahnhofs werden die Gleise in Richtung "Ost" inzwischen verlegt und angeschlossen.

 


21.08.20

Aktuell geht´s im Bw weiter, der Anschluß zur Drehscheibe liegt an, dazu die Weiche zum Gleis, welches das Bw umrundet und das künftige Industriegebiet erschließt.
Auf der Ostseite wird die letzte Weiche zum 5gleisigen Auf/Abstellbahnhof verlegt, sodaß dieser jetzt auf der Ostseite komplett angeschlossen werden kann.

 


16.08.20

Vergangene Woche ging es mit der "Verschienung" des Bw´s weiter, wie auch mit dem Anschluß der Westseite an den Aufstell/Schatenbahnhof.

 

 


09.08.20

letzte Woche war nicht allzuviel Aktivität. Wilfried baute an seinem Bw weiter, d.h., das Versenken der Schlackengrube und Anschlußtests.

 

Am Donnerstag fand ja - wieder einmal - unser angekündigter Gäste-Fahrtag statt. Einige Besucher bescherten uns interessante Objekte, die natürlich ausführlich getestet wurden.

 

 

 


2.08.20

Sommerzeit.... Nicht viel los (außer im Garten), also spielt sich derzeit bei uns nicht sooo viel ab. Trotzdem gibt es einige Unermüdliche. So werkelt HaJo weiter an seinem Silo, während Wilfried mit dem Einbau der Schlackengrube beschäftigt ist. Guntram hat sich wieder in den Untergrund verzogen und kümmert sich um die Rückleiter für die Besetztanzeige und die Blockeinrichtung.


 

So, und nun wollen wir wieder mal einen Gäste-Fahrtags-Versuch starten! Am 6. August laden wir also wieder einmal zwischen 15 und 18 Uhr zu einem Fahrtag und zum Beschau unserer Arbeits-Fortschritte während der Corona-Auszeit. Dabei müssen Sie aber einige Bestimmungen beachten:

Anmeldung erforderlich (Tel, Email)
Mund/Nasenschutz
Besucherliste
Abstandsregelung

26.07.20

Mühsam nährt sich das Eichhörnchen - so sagt man. Nun, das gilt auch für uns, aber es geht langsam weiter. Während die östliche Zufahrt um Schatten/Aufstellbahnhof verbindungsmäßig fast fertig gestellt ist (es fehlen noch Weichen...) sind Eberhard und HaJo mit Feinarbeiten an der Anlage beschäftigt.


 

 

Übrigens: wir planen für den ersten August-Donnerstag wieder einen Gäste-Fahrtag - mit den derzeit gültigen Corona-Auflagen!
19.07.20

Auch in dieser Woche ist wieder ein wenig passiert bei uns. Die Außenverkleidung und Schottern beim westlichen Aufstieg geht weiter und die östliche Zufahrt zum Aufstell/Schattenbahnhof geht in die Endphase


 

Die Lücke zwischen Bekohlung/Entschlackung und Drehscheibe ist geschlossen, und eigentlich sollte der kleine Zuflusssee "geflutet" werden. Aber es wurde festgestellt, das eine 10 Jahre alte Dose Giesharz ohne Binder auch hart werden kann...

 


12.07.20

So, hier haben wir die weiteren "Entwürfe" für das Bw. Die Bekohlung wie auch die Schlackengrube haben ihren Standort gefunden.


 

Gedanken machen wir uns auch über den Einbau des Schotterwerkes

 

weiter geht´s auch mit dem Segmentbau. Links der Anschluss an das Schattenbahnhofs/Aufstellsegment und rechts der Lückenschluss zwischen Wilfrieds Schlackengrube und Drehscheibe

 


05.07.20

Ja, man merkt - es geht auf die Sommer/Ferienzeit zu: es wird ruhiger und auch die "Bauwut" läßt etwas nach. Daher aus der letzten Woche hier nur zwei Bilder zum Anschluß der Schatten/Aufstellbahnhofszufahrt "Ost". Jetzt heißt es wieder die entsprechenden Segmente bauen...

 


28.06.20

Jetzt ist die Drehscheibe endlich an ihrem endgültigen Standort angekommen... Dadurch ist die Zufahrt auch gefälliger und es gibt mehr Möglichkeiten für Abstell- und Umfahrgleise. Desweiteren ist auch die Ausfädelung eingetroffen, sodaß die 2. Zufahrt in das Bw ausgebaut werden kann.


 

Auch die Ausgestaltung um den Schmalspurhaltepunkt "Badesee" ist soweit abgeschlossen, allerdings wartet der Teich noch dringend auf Wasser...

 

Und auch das Risiko eines Steinschlages an der Tunneleinfahrt ist durch einen Steinschlagschutz gemindert

 


21.06.20

Die letzte Woche ist nicht allzuviel passiert. Vieles ist halt nicht sichtbar - gerade das, was unter der Anlage passiert. Es ist eine Heidenarbeit die Anlage in die entsprechenden Blöcke aufzuteilen und entsprechend zu verdrahten. Aber es hilft ja nichts...
Für die Steilwand wurden noch 2 Dosen Bauschaum aufgetrieben und im Bereich Überführung und Haltepunkt "Badesee" ein wenig Landschaftsgestaltung betrieben.


 


14.06.20

So, in der letzten Woche ist wieder ein wenig passiert. Die Drehscheibe von Wilfried ist da. Ausgestattet mit - selbst gesetzten - ca. 6000 Ziegelsteinen als Grubenboden! Aber nichts geht über Elektrik und Elektronik - also erst einmal zuordnen und einrichten.
Weiterhin wurde der künftige "Schatten"/Aufstellbahnhof auf seine endgültige Größe verlängert. Schließlich stehen die Auf/Zufahrten kurz vor dem Anschluß.
Die Nordüberbrückung zum Schatten/Aufstellbahnhof ist soweit fertig. Somit konnte auch an der "Steilwand" weiter gearbeitet werden - nur der Bauschaum ist schon wieder alle... Dazu hat Georg seinen Bauhof-Unterstand verlängert. Allerdings müssen hier noch etliche Arbeiten erledigt werden.


 

 

 

 

 


07.06.20

In der letzten Woche wurde am Bahndamm weiter gearbeitet. Eine zusätzliche Schicht Pappmache - und die vergessenen O-Mast-Sockel, dazu noch Schotter zwischen die Gleise. Jetzt noch ein wenig Nacharbeit und Gestaltung dann ist das Kapitel bis zur Weiterführung abgeschlossen.
Parallel ging die Gestaltung der eingelassenen Schmalspur weiter, auch hier stehen noch etliche Nacharbeiten und die Ausgestaltung an. (Der gelbe Bodenbereich wird übrigens der Haltepunkt "Badesee") Außerdem wurden wieder etliche Dosen Bauschaum ins "Gebirge" gepustet (inzwischen schon über 15 Dosen...).
Derweil ist Guntram mit den Neuanschlüssen unter der Anlage beschäftigt. Schließlich soll in der Endausführung die Anlage im Automatik- Teilautomatik- oder Handbetrieb gesteuert werden.
Aber auch im Bw geht es weiter: Wilfried hat das geteilte Drehscheibensegment aufgestellt. Zum Wochenende kommt die Drehscheibe rein.
Georg hat seine ersten Elemente einer Bauhofüberdachung vorgestellt und zu Gast war die neue BR118 DR (V180) von ModMaPe


 

 

 

 


31.05.20

Allen Besuchern wünschen wir ein schönes und sonniges Pfingstfest! Genießen Sie die Zeit im Rahmen der derzeitigen Möglichkeiten!
Nun ja, allzuviel ist in der zurück liegenden Woche auch nicht passiert. Gibt es doch immer wieder erforderliche Arbeiten, die leider keinen "Vorzeigeeffekt" haben und im Hinter-, nee, fast Untergrund angesiedelt sind.
So kann ich heute leider nur zwei Bilder des "gepappmatschten" Bahndammes mit der verkleideten Unterführungseinfahrt zeigen.


 


24.05.20

Weiter geht´s also. Durch den "Donnerstagsausfall" (Himmelfahrt) war nur eingeschränkter Weiterbau möglich. So baute Georg an seiner Überführung weiter, während ich anfing den Bahndamm zu gestalten. Bei dieser Gelegenheit war es erforderlich, den Zufluss zum "See" (in Form einer Röhre) zu gestalten und am "Bruch" zum anderen Segment ein altes Wehr zu errichten.

 

 

 


17.05.20

Diese Woche stand die Zufahrt zur Drehscheibe auf dem Program. Hier gab es einige Probleme, da die Zufahrt und die Lokbehandlungsanlagen von der Zufahrt zum Aufstell/Schattenbahnhof überbrückt werden müssen. Somit gehen diese Arbeiten zwischen Wilfried und Georg nunmehr abgestimmt weiter.
Derweil habe ich jetzt erst einmal mit meiner "Behelfsbrücke" auf der anderen Seite abgeschlossen. Die jetzt noch erforderlichen Arbeiten werden im Rahmen der Möglichkeiten fortgeführt.


 

 


10.05.20

Die (Behelfs)Brückenstützen in Form von Spundwänden sind endlich fertig (Alu miteinander zu verkleben ist blanker Horror...). Jetzt sind noch die überbrückenden Elemente zu bauen, das es endlich in dieser Ecke auch mal weiter geht.

 


03.05.20

So langsam geht es wieder weiter. HaJo plant jetzt seinen höher gelegten Kopfbahnhof für seine Nebenbahn während Wilfried sich einen Kopf macht, wie er am besten sein durch die Überführung geteiltes Bw mit den Lokbehandlungsanlagen unter bringt.

 




12.04.20

EILMELDUNG: das diesjährige Spur-1-Treffen in Sinsheim ist abgesagt!!! Neu angesetzter Termin ist der 19.+20. Juni 2021.


26.04.20

Nun, auch in der letzten Woche ist wieder mal kaum Aktivität zu erkennen gewesen. Georg werkelte weiter an seiner Überbrückung des zukünftigen Bw´s und auf der Nordseite wurden die letzten Flaschen Bauschaum geleert.
Ansonsten wünschen wir unseren Seitenbesuchern weiterhin eine gesunde und modellbahnaktive Zeit.


 


12.04.20

In der nachösterlichen Trägheit ist nicht allzuviel passiert. Georg führt seine Überbauungsbauwerk fort und ist im Bw-Bereich angekommen, den es passend zu überbrücken gilt.
Währenddessen ist das Planum für die Aufstellung der Spundwände vorbereitet. Diese sind in arbeit und harren ihrer Fertigstellung...


 




12.04.20

Allen Besuchern wünschen wir ein frohes und sonniges - aber coronafreies Osterfest!!!




12.04.20

Wie schon vorherigen Threads zu entnehmen - viel Neues gibt es momentan nicht zu berichten. Georg ist mit dem Weiterbau seiner "Auffahrt" zum Aufstell/Schattenbahnhof beschäftigt. Auch er ist jetzt bei der undankbaren Aufgabe, mehrere Bogengleise mit einem Bogen zu überbrücken...
Bei mir stockt es am Spundwandbau - die blöden Aluprofile lasen sich äußerst schlecht kleben...


 

 

 


05.04.20

So, nun ist es soweit - nur noch 1 Bild...

Da ja nur noch 2 Mann am Bauen sind ist die Ausbeute natürlich - trotz Dienstag und Donnerstag-Einsatz - inzwischen äußerst gering. Während sich Georg letzte Woche noch vordringlich dem Masten-Bau und der Elektrik angenommen hat, war ich mit dem Abriss meiner Überführung befaßt. Die Ausführung hatte mir doch nicht so gefallen wie ich es mir eigentlich vorgestellt hatte. Also muß was Neues her - im Bogen und mit den Abständen - nicht so einfach.

Zusätzlich beschäftigt mich natürlich die Hintergrundgestaltung des Bahnhofbereiches. Nachdem eine ordentliche, fotografische Panoramadarstellung mit Hennigsdorfer Szenen nicht geklappt hat, werde ich also den Hintergrund mit Halbreliefhäusern gestalten.





30.03.20

Sicherlich haben sich die meisten von Ihnen/Euch das schon gedacht: unser Gäste-Fahrtag muss im April leider ausfallen!!!
Und so wie es aktuell aussieht müssen wir wohl auch den Mai-Gäste-Fahrtag "canceln" (neudeutsch für "ausfallen" (lassen)).



29.03.20

"Corona" macht´s möglich: der Vereinsbetrieb läuft auf Sparflamme:
Weiterbau an der Elektrifizierung und
Bau der Bahndammunterführung für die Schmalspurbahn
Dazu noch zwei aktuelle Bahnhofsbilder - und das war´s dann schon für diese Woche...


 

 

 


22.03.20

So, das Wichtigste erst einmal zuerst: die ges. Aktionen aufgrund "Corona" haben dazu geführt, das unsere 1. Etage haupteingangsseitig nur noch über den Fahrstuhl erreichbar ist - das Rollgitter schließt die Rolltreppe ab! Der zweite Zugang (neben der Apotheke) ließ sich zwar nicht verschließen (wegen des im 1. Stock befindlichen Friseurs), die Rolltreppe ist aber nicht eingeschaltet... Schon ein seltsames Bild das sich einem hier bietet.

Nun, noch können wir für uns werkeln, ein Gäste-Fahrtag im April kann aber logischerweise nicht stattfinden!!!

Zumindest konnten wir noch etwas weiter bauen. Der Schwerpunkt lag hier wieder bei der Streckenelektrifizierung und beim Streckenbau: die Schmalspur wurde verlängert, damit die Überbauung mit dem Bahndamm erfolgen kann.


 

 

 

 


15.03.20

Die letzte Woche stand völlig im Zeichen der Streckenelektrifizierung. Inzwischen drucken wir die Maste, Isolatoren etc. selbst, sodaß man nicht mehr auf teure Produkte zurück greifen muss. Neben den Streckenmasten entwickelt Georg nunmehr auch Maste mit Doppelausleger zur Überbrückung von 2 Gleisen.
Desweiteren sind gerade Turmmaste in der Druckerprobung.Mal sehen wie die aussehen. Demnächst mehr davon.
Nebenbei müssen natürlich noch die zwischenzeitlich angeschafften Märklin-Maste einen angemessenen Platz finden.


 

 

 




08.03.20

Schon wieder eine Woche `rum und einiges erledigt. Guntram hat seine Fixierung des Überganges am Durchgang abgeschlossen. Damit können jetzt Feinjustierungen an den Gleisübergängen vorgenommen werden. Das Raumklima führt doch immer wieder mal zu Verwerfungen.
Auch die "Heizungsüberbauung" mit dem Gebirgsauslauf ist grob fertig. Lediglich farbliche Anpassungen müssen noch erledigt werden - und natürlich der Weiterbau der Steilwand...
Derweil wird auch am Hbf. weiter gearbeitet. So konnte unser "altes" DB-Geäude nicht 1:1 übernommen werden, da in diesem Domizil die Pfeiler breiter sind als in der Veltener Straße. Somit wurde die eine Seite bereits abschließend angepasst.
Und auch das bereits vor mehr als 15 Jahren gebaute und nie aufgestellte Klohaus hat jetzt endlich seinen Platz gefunden.


 

 

 

 


01.03.20

Es war jetzt an der Zeit den Durchgang zum Innenraum zu überarbeiten. Dazu baut Guntram seine Eigenkonstuktion zur Feineinstellung der Gleisübergänge ein.
Währenddessen ist Wilfried kräftig dabei die neuen Weichenverbindungen einzuschottern.
So, und nun ist auch der Entwurf des Empfangsgebäudes fertig. Richtig - Entwurf! Das Modell ist aus Styrodur gebaut und die Schneidelinien, mit dem Messer gezogen, sind doch nicht den Ansprüchen genügend und dementsprechend "unsauber"... Aber als Studie ein interessantes Projekt.


 

 

 

 


23.02.20

Diese Woche ging es recht flott weiter. Auf der Westseite des Bahnhofes wurde die neue Weichenverbindung fertig gestellt.
Weiterhin wurde beschlossen, auf der Ostseite des Bahnhofes eine weitere Weichenverbindung einzufügen - gesagt, getan, Fertigstellung nächstes Mal!
Derweil wurde die Teicherweiterung mit leimgetränken Küchentüchern ausgekleidet. Dabei musste berücksichtigt werden, das der Übergang zum nächsten Segment noch angelegt werden muss. Die ostseitige Zufahrt zum künftigen Schatten/Aufstellbahnhof wurde ebenfalls teilergänzt.
Währenddessen war Wilfried mit der Einfärbung seines Lokschuppens befasst, und andere leidige Arbeiten waren zu erledigen...


 

 

 

 


16.02.20

Tja, das war mal wieder eine Woche mit viel Arbeit, aber leider kaum Sichtbares... Elektrik, Nacharbeiten etc., alles Sachen, die man nicht sieht, die aber für die Funktion der Anlage unverzichtbar sind.
Da der Bahnhofsbau um das Gleis 1 in Arbeit ist, wurde auch der Weiterbau des Empfangsgebäudes des ehem. (S)-Bahnhofes Hennigsdorf (1957-1997) weiter geführt. Parallel die Weiterführung des Dreischienengleises und am entgegen gesetzten Ende die Weiterführung als Schmalspurgleis. Weiterhin ist die "Unterlage" des Bahnhofsbereiches in Arbeit, damit das Bahnhofsgebäude auch ein angemessenes Umfeld vorfindet.


 


09.02.20

Ein gut besuchter Gäste-Fahrtag bescherte uns viele Gespräche und Erläuterungen. Logisch das da kaum Zeit für Bautätigkeit war...

 

 


02.02.20

Zeit mit der Weiterarbeit am Hauptbahnhof fortzufahren. Dazu wurden neue Segmente erforderlich, die die Verbreiterung bis zur Bahnhofsausfahrt "Ost" verlängerten und einen Abschluss mit dem Gleisbogen der Hauptbahn bildeten. Auf diesen Segmenten wird die Schmalspurbahn weiter geführt und ein wenig Industrie angesiedelt - aber das wird noch etwas dauern.

Auch Wilfried war nicht untätig und hat sich an der Gleislage zu schaffen gemacht. Dadurch war die Verlegung der DKW erforderlich. Somit steht die neue Gleisverbindung aus Gleis 1 + 2. Jetzt muss nur noch das Durchfahrgleis 3 mit einer neuen Weiche (Eigenbau) ausgestattet werden und die Umplanungen sind damit dann (hoffentlich) abgeschlossen.

Viel mehr war letzte Woche nicht möglich, Grund: Jahreshauptversammlung!

Aber: am kommenden Donnerstag, 6.2.20 natürlich wieder 14 - 18 Uhr Gäste-Fahrtag!!!

 

 

 


26.01.20

Der Hintergrundbau in der nord/östlichen Ecke geht weiter. Der Grundaufbau wurde mit Folie verkleidet (damit vom Geländematerial nichts durchtropft) und mit feinmaschigem Draht überzogen. Anschließend erfolge das Aufbringen des Geländematerials, das bereits ein ganz anderes Bild ergibt.
Derweil ist Wilfried am richten und erneuten Zusammenbau des Ringlokschuppens.
Während der Ideenfindung zum Bw wurde beschlossen, die Zufahrt doch anders zu gestalten als zuerst vorgesehen. Dadurch wurde es erforderlich, die DKW zu verlegen, anzupassen und neu einzupflegen. Es ergibt sich daher eine verbesserte Zufahrt.
Desweiteren war eine Verlängerung des Bahnsteigüberganges im Bahnhof erforderlich, da durch die Ausfädelung und Weiche im Dreischienengleis ein anderer Abzweigwinkel (7,5º) nötig war. Dadurch verbreiterte sich der Zwischenraum zwischen Gleis 1 und 2 und der Übergang wurde - ohne Korrektur - an dieser Stelle zu kurz. Jetzt passt´s aber bestens!

 

 

 

 

 


19.01.20

Die letztwöchigen Tätigkeiten waren unterschiedlicher Natur. Wilfried wird sich jetzt wieder mit dem Bau seines Bw´s beschäftigen. Vordergründig ist der Bau des Ringlokschuppens vorgesehen, der durch den Vorbesitzer mehr schlecht als recht begonnen, zum Glück aber nicht fertig gestellt wurde. Gerade hier ist noch viel Arbeit von nöten.
Weiterhin wurde die Überbauung des Heizkörpers zur Bespannung vorbereitet, während sich andere Mitglieder in und auf den Untergrund stürzten...
Auf den letzten Bildern ist der Weiterbau der unterirdischen Strecke erkennbar, der fast dem gesamten Modul/Segmentbereich folgen wird.

 

 

 

 


12.01.20

Wie versprochen - heute gibt´s wieder ein paar mehr Informationen. Aus optischen Gründen wird jetzt der nicht genutzte Heizkörper überbaut. Das muss nun auch erfolgen, da vor diesen Modulen/Segmenten noch eine Reihe weiterer Module aufgestellt wird. Hinter dem Bahnübergang zweigt ja die Nebenbahnstrecke zum Endbahnhof ab. Dazu ist der "Aufstieg" ins "Gebirge" erforderlich, der auf diesen vorgelagerten Modulen erfolgen wird.
Die Überbrückung zum Schatten/Aufstellbahnhof ist weitgehendst abgeschlossen. Die endgültige Herrichtung erfolgt nach der Weiterführung der Strecke auf den noch zu bauenden Segmenten.
Desweiteren geht´s auch auf der Westseite beim Aufstieg weiter. Hier ist derzeit die äußere Verkleidung Thema. Und im Bahnhof, im Bereich Gleis 1, werden die "Grundlagen" geschaffen.

 

 

 

Außerdem testen wir die neue BR85 von MBW. Das führte bereits zu ersten Ärger und anschließend einem großen Gelächter. Warum fragen Sie? Nun, nach dem Auspacken und Vorbereiten der Lok wurde diese aufgegleist und in Betrieb genommen. Allerdings gab es immer wieder Probleme beim Versuch, eine Weiche zu überfahren. Ständig gab es Schwierigkeiten mit der ersten/zweiten und letzten Achse. Diese stiegen ständig auf. Unsere Vermutung: falsch eingestellte Spurweite. IRRTUM!!! Nachdem die Lok auf der Lokliege lag brach das Gelächter los - die Transportsicherung/Distanzhülsen waren noch an der Lok...
Eine wirklich innovative Idee, wie oft hat man sich beim Einpacken von Loks vergeblich gemüht diese Hülsen vor dem Verschrauben richtig zu positionieren. Bei dieser Lok sind die Hülsen jetzt selbst in der Lok eingeschraubt und damit fest fixiert. Nun ist es auch kein Problem mehr die Schrauben von unten ohne "Gefummel" einzuschrauben. Daumen hoch!!!
Logisch das unter diesen Umständen die Lok nicht über die Weiche rüber wollte...

 


05.01.20

Der erste Gäste-Fahrtag des Jahres war überraschend gut besucht, nicht unbedingt "Fahr-Gäste", sondern viele Spur-1 Interessierte! Dementsprechend wurde viel gefachsimpelt und interessantes be- und gesprochen. Bilder gibt´s allerdings nicht soviele, da man ständig im Gespräch war. Interessant war der vorgestellte Panzerzug (noch im Rohzustand) anläßlich von Testfahrten. Auch die gealterte BR 58 von Christian B. erregte viel Aufsehen.
Beim nächsten Mal gibt´s dann wieder mehr Bilder, Videos zum Panzerzug folgen in den nächsten Wochen.

 


31.12.19

So, das war´s also für dieses Jahr. So einiges geschafft - vieles nicht - aber wir haben ja Zeit!
An der Zeit ist es aber auch, unseren Besuchern und Freunden einen "guten Rutsch" in´s "Neue" zu wünschen, verbunden mit den besten Wünschen für 2020. Möge die Spur 1 weiterhin für Sie viel Freude bereit halten und Ihnen viele neue, schöne Stunden bescheren. Dazu natürlich die erforderliche Gesundheit und das passende Umfeld.
In diesem Sinne also: alles Gute für´s Neue Jahr - und rutschen Sie gut rein!

 

Ach, übrigens: Übermorgen, Donnerstag, 2.1.2020 ist bereits unser erster "Gäste-Fahrtag" im neuen Jahr (wieder von 14-18 Uhr)



22.12.19

So, das war also das Jahr 2019. Einiges geschafft, vieles nicht - aber was soll´s! Wichtig ist der Spaß an der Sache und es bleibt wenigstens noch genug Arbeit für´s neue Jahr übrig...
Jedenfalls ist die "Nordüberquerung" der Gleise zu 80% fertig. Das letzte Stück bis zum Brückenkopf und verschiedene End- und Feinarbeiten an den Brückenlagern wird voraussichtlich im Januar abgeschlossen sein:

 

 

Für die bevorstehenden Feiertage wünschen die Spur-1-Freunde Berlin-Brandenburg e.V. allen Besuchern, Freunden und natürlich allen Spur 1 Freunden ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest. Wir hoffen das sich die Wünsche erfüllen, die Seele entspannt und die Welt ein friedliches Fest feiert.



15.12.19

Wieder mal ein "reiner" Arbeitstag: Brückenbau und Digital/Elektrik... Eine unendliche Geschichte...

 


8.12.19

So, das war also unser letzter Fahrtag im Jahr 2019 und unsere Weihnachtspräsentation anläßlich des Hennigsdorfer Weihnachtsmarktes. Leider wurden die Veranstaltungen von verschiedenen elektronischen Problemen überschattet. Hier muß das "Digital-Team" dringend noch einmal Hand anlegen.

 

 

 

 

 

 


1.12.19

Die letzte Zeit war damit ausgefüllt Verschönerungsarbeiten an der Anlage umzusetzten. Schließlich starten am nächsten Wochenende die "Öffentlichkeitstage" anläßlich des Hennigsdorfer Weihnachtsmarktes. Davor (am 5.12.) findet noch der Gäste-Fahrtag statt, Grund genug ein wenig Ordnung auf der Anlage und im Raum zu schaffen.
Vielleicht sehen wir uns ja am kommenden Wochenende? Wir freuen uns!

 

 

 

 


24.11.19

Also - diese Woche hatte es in sich! Aber es wurde auch viel geschafft: Zuerst einmal musste das Steuerpult verlegt werden. Grund: das Aufstellen der Zwischen/Trennwand hinter dem Hauptbahnhof, die künftig eine Sichtbarriere zum Aufstell/Schattenbahnhof bildet. Was fehlt ist noch das passende Hintergrundbild.
Durch diese Aktion bot sich nun auch das Einfügen der bereits lange fertigen Bahnhofsmodule an. Damit konnte auch endlich das Bahnhofsgleis 1 - also das Dreischienengleis - ausgelegt und mit einer Weiche und einer Ausfädelung versehen werden. Außerdem wurden letzte Anpassungsarbeiten für die Fußgängerbrücke erledigt und der letzte Abgang "angeschlossen".
Weiterhin musste natürlich das Stellpult drahtmäßig neu verkabelt werden und es wurde die letzte "Böschungslücke" am "Aufstieg" zum Schatten/Aufstellbahnhof geschlossen.

 

 

 

       

 


10.11.19

Weiterbau an drei Stellen: erste Farbversuche am westlichen "Aufstieg" zum künftigen Schatten/Aufstellbahnhof.
Auch Wilfried fand endlich wieder Zeit sich um die "Grundlage" für sein künftiges Dampf-Bw zu kümmern. Der Modulbau geht weiter!!!
Dann noch Ausgestaltung des östlichen "Aufstieges". Dieser ist bis auf die noch fehlende Stützmauer fast abgeschlossen und der Brückenbau beginnt.

 

 

 

 


10.11.19

Da letzten Donnerstag wieder "Gäste-Fahrtag" war gibt es natürlich nichts vom Weiterbau zu berichten. Nachstehend einige Bilder von präsentierten Fahrzeugen:

 

 

 


03.11.19

Nicht soviel passiert letzte Woche... Aber gerade die Kleinarbeiten halten halt auf. Jedenfalls ist die erste Brücke fertig. Muss nur noch endgültig einmodelliert werden:

 

 
auch der der Durchblick passt schon ganz gut. Daneben: Stellprobe für Brückenträger - wird nicht weiter verfolgt!

Ach so - kommenden Donnerstag ist wieder Gäste-Fahrtag!!!


27.10.19

Statt der Überbrückung (ist in Arbeit) erst einmal angefangen die Randgestaltung der Steigungen zu gestalten. Arbeiten von denen man nicht sooo viel sieht, die aber aufhalten.
Bei dieser Gelegenheit möchten wir schon einmal auf den Hennigsdorfer Weihnachtsmarkt aufmerksam machen! Dieser findet von Freitag, 6.12. bis Sonntag 8.12.2019 statt. Anläßlich dieses "Spektakels" werden wir am Freitag und am Samstag unsere Anlage von 10-18 Uhr den Interessierten kostenlos zugänglich machen! Wenn Sie noch nichts Anderes vor haben - dann markieren Sie sich schon mal den Termin in Ihrem Kalender! Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 
schon mal fertig geschottert und die Böschung angelegt. Dazu mal probeweise Fahrdraht angebaut (kommt wieder weg)

 
die Überbrückung ausgerichtet und auf der Gegenseite die Absturzsicherung ausgebaut und Fahrleitungsmaste montiert

 
platzbedingt müssen die Fahrleitungsmaste außen angesetzt werden


20.10.19

Jetzt wird´s kritisch - die Gleise sind zu überbrücken! Erste Testauslegungen im entsprechenden Radius zeigen den Raumbedarf...

 

 
Wilfried ist immer noch am Komissionieren während Georg der Verdrahtung frönt...

 
hier wird es noch kritischer - es müssen noch mehr Gleise und das Dampf-Bw überbrückt werden...

13.10.19

Der Steigungsbau geht weiter...

 
nach ersten Testfahrten auf der Steigungsstrecke wird die Absturzsicherung montiert.

 
auf der Gegenseite erfährt die Brücke ihre erste Stellprobe ehe die endgültige Fertigstellung erfolgt


07.10.19

Unter "auf Achse" haben wir den Besuchsbericht zum 1. Fahrstammtisch der IG Spur1 Mitteldeutschland in Naumburg eingestellt!


06.10.19

Hallo Besucher - nun gibt´s also doch noch etwas vom Weiterbau zu berichten! Die Einsatz- und Baubegeisterung der Mitglieder hat einen Sonderbautag organisiert, anläßlich dessen die beiden Aufstiege zum Schatten/Aufstellbahnhof weiter gebaut wurden. Hier natürlich alles im Rohbau und teilw. noch nicht in der "Endlage". Schließlich muss das 3er Gleisfeld - im wahrsten Sinne des Wortes - "überbrückt" werden...

 

 


29.09.19.19

Liebe Seitenbesucher, urlaubsbedingt konnte ich letztes Wochenende keine Aktualisierung vornehmen:



Allerdings hat mir Georg ein Bild vom "Aufstieg" (Steigung) geschickt:



Auch nächste Woche wird sich nicht viel ändern - Sie wissen ja: aufgrund des 3. Oktober (und eines geschlossenen Einkaufszentrums) findet (leider) auch kein Fahrtag und kein Clubabend statt...

Freuen Sie sich stattdessen auf die Aktualisierung am 6.10. - wir geben unser Bestes!!!
15.09.19

Der Ordnung halber möchten wir schon heute darauf hinweisen, das der eigentlich fällige Gäste-Fahrtag am 3. Oktober nicht stattfinden kann! Wie Sie wissen, befindet sich unser Domizil in einem Einkaufszentrum und aus diesem Grund müssen wir uns an die dort geltenden Öffnungszeiten halten. Da also das EKZ geschlossen ist, gibt es auch für uns keine Möglichkeit zu diesem Zeitpunkt einen Fahrtag zu veranstalten!
Niemand bedauert das mehr als wir, hat man doch gerade an Feiertagen viel Zuspruch bei solchen Veranstaltungen. - Wir sehen uns dann also erst im November wieder!

Gestern eingetroffen: die ersten O-Maste von Sommerfeld. Mal sehen wie die passen:

 

 


08.09.19

Letzten Donnerstag war Gäste-Fahrtag - also nix mit Bautätigkeit! Stattdessen war Kommunikation angesagt.
Eines der mitgebrachten Objekte war der bay. Kohletrichterwagen von FineModels. Ein schönes Objekt für den Länderbahner und in Verbindung mit der bay. Pt 2/3 oder der "Berg" in Hingucker!
Bautätigkeitsmäßig wird es auch nächsten Donnerstag nichts werden. Wir übernehmen eine größere Spur-1 Sammlung, um diese dann über die einschlägigen Plattformen zu veräußern. Einen Teil davon werden wir anläßlich unseres nächsten Gäste-Fahrtages auch im Club anbieten!!!


01.09.19

Weiter geht´s - u.a. mit der Steilwand. Letzten Donnerstag wurde zum ersten Mal "geschäumt". Trotz des Karnickelgitters ist die Schaummasse sehr rutschig. Daher war ein zügiges Arbeiten nicht möglich.
Etwas besser ging es an der Schatten/Aufstellbahnhofszufahrt. Hier müssen die vorhandenen Module verbreitert werden um die zusätzliche Fahrbahn aufzunehmen.

ÜBRIGENS: nächsten Donnerstag (5. September) ist ab 14:00 Uhr wieder Gästefahrtag!!!

  

  


25.08.19

Jetzt wurde auch die Schattenbhf./Aufstellgruppen-Zufahrt von der anderen Seite in Angriff genommen. Dazu die Vorbereitungen zum ersten "Schäumen" der Steilwand abgeschlossen und - mal wieder - kleine Unstimmigkeiten mit der Elektronik behoben.

  


18.08.19

Inzwischen ist die erste Hälfte der Steilwand (Nordseite) mit Folie verkleidet (um das "durchsabbern" des Bauschaumes zu verhindern. Die Vorderseite ist schon mal probeweise mit Karnickeldraht versehen, der den Bauschaum während der Sprüh- und Trockenzeit in Form halten soll.
Derweil wurde dann noch die Steigung/Neigung der künftigen Schatten/Aufstellbhf.-Zufahrt feinjustiert.

  

  


11.08.19

Und weiter geht´s! Als erstes wurde letzten Donnerstag die Bildrückwand versetzt - weg von den Modulen, ran an die Wand! Grund: Baubeginn des Aufstieges zur Überbrückung der 3 Gleise und Zufahrt zum Schatten/Aufstellbahnhof. Hierzu wurden schon mal die ersten Gleise testweise verlegt.
Desweiteren wurden die beiden Tunnelröhren fertig gestellt und - oberleitungsfähig - mit Fahrdraht ausgestattet. Daneben ist Wilfried mit dem Weiterbau seiner Bw-Module befaßt.
Auch die östliche Seite des Bahnhofsvorfeldes wird erweitert. Die Weiche ist noch Restbestand auf dem Modul und wird wohl weichen müssen...

  

  

  


4.08.19

Ein munteres Treiben herrschte am letzten Donnerstag anläßlich unseres Gäste-Fahrtages. Interessante Modelle konnten wir auf der Anlage begrüßen und fahren lassen.
Positiv wirkt sich jetzt langsam die Lage unseres Domiziles aus. Inzwischen besuchen uns immer mehr Leute die sich nicht nur für die Modellbahn im allgemeinen interessieren, sondern im speziellen eben auch für die Spur 1. Es ist schon interessant, bei wie vielen unsere Hennigsdorfer Präsentation noch gar nicht bekannt war!
Nun, freuen wir uns auf hoffentlich viele neue Gesichter, die sich uns vielleicht eines Tages anschließen.
Natürlich waren ach wieder etliche Schmankerln zu Gast! Einige Bilder dazu (Vorsicht - Dingler-lastig) folgen. Der Panzerzug wird demnächst im Video zu sehen sein.
Also - ein Besuch am ersten Donnerstag im Monat ist (meist) immer ein Gewinn!!!

  
  
  
  


28.07.19

Trotz Hitze, trotz Ferien, trotz Badewetter,

 

trotz, trotz, trotz... Trotzen wir diesen Witterungsbedingungen und ziehen unseren August-"Gäste-Fahrtag" natürlich durch:

Also, kommenden Donnerstag, 1. August 2019 - 14-18 Uhr freuen wir uns wieder auf Sie/Euch!!!


14.07.19

Es geht vorwärts! Georg ist jetzt bei den letzten "Eindeckungsarbeiten" des Bahnsteigdaches dabei und wird diese wohl in Kürze abschließen. Dann kann es auch langsam mit dem Weiterbau der Bahnhofserweiterung vorwärts gehen. Der "Grundentwurf" des ehem. Hennigsdorfer (S-Bahn)Gebäudes aus den Fünfzigern steht auch schon mal. Das Vorbild musste bereits 1997 schon wieder wegen Neubau weichen.
Desweiteren präsentierte Georg nach der ersten Containertragwagenanschaffung bereits den nächsten Waggon: Material gelasertes MDF!


   

   



07.07.19

Aufgrund des Fahrtages am 4.7. gibt es auch keinen Tätigkeitsbericht. Der Besuch hielt die Mitglieder gut auf Trab. Immer wieder kamen Besucher - darunter viele "Sehleute" - die Fragen oder Anregungen hatten. Das ist halt bei unserer Lage im Einkaufszentrum so, das bei den offenen Fahrtagen auch viele reine Zuschauer zu Gast sind. Aber vielleicht konnte man ja den einen oder anderen Besucher mit dem Spur 1 Bazillus infizieren.
Zu Gast war u.A. auch eine V100 der ehem. DR. Allerdings das Modell eines Bastlers... Hier hat der Neuerwerber noch viel Hand anzulegen. Aber auch eine sehr schön patinierte BR 56 war in Aktion, genauso wie ein 4achs-ContainerTragwagen, dem noch die Beschriftung fehlt. Dazu ein Kiss Steuerwagen.


   

   

   

   



03.07.19

Anläßlich eines Sondereinsatzes wurde diesmal auch an den Bohrhammer gedacht!!! Das Grundgerüst der Steilwandverkleidung steht. D.h., beim nächsten Mal (also nächste Woche - morgen ist Gäste-Fahrtag) wird das Trägermaterial für die Steilwand aufgebracht (hinten Folie, vorne Bauschaum).
Hauptgrund unseres Dienstag-Treffens war allerdings die Festlegung der Ausgestaltung des Dampf-Bw´s. Hier kam es darauf an, bei den Platzverhältnissen die optimale Gleislage zu finden. Der Kohlenbansen hat allein eine Länge von 1,60m. Hier war darauf zu achten das die künftige Schattenbahnhofszufahrt (Überbrückung) nicht mit dem Bewegungsprofil der Kranbahn kollidiert. Das Gleiche galt für den Lokschuppen. Auf dem Bild ist der Platzbedarf des Bw´s zu sehen. Die Ecke wird ausgefüllt...




Ach ja - Gäste-Fahrtag ist ja morgen (4.7.) auch wieder!!! 14-18 Uhr!!!


30.06.19

Wie bereits weiter unten geschrieben, haben wir uns jetzt auf die Verkleidung der "Nordkurve" gestürzt. Leider wurde schon wieder der Bohrhammer vergessen, sodaß die rechte Seite noch nicht montiert werden konnte (Stahlbetonpfeiler...). Aber, aber: beim nächsten Mal bestimmt!
Dienstag machen wir den Vorentwurf für das Dampflok-Bw. Nachdem ja Wilfried in Sinsheim schon mal den üppigen Kohlebansen abholen konnte sind Stellproben angesagt, damit auch Platz für die Drehscheibe und den Ringlokschuppen bleibt...
Außerdem starten wir den "Aufstieg" zum künftigen Schatten/Aufstellbahnhof, der nachher ja von außen nicht mehr sichtbar sein wird. Hintergrund ist allerdings, das die abzweigende Nebenbahn von Hajo erst danach in Angriff genommen werden kann.


  


25.06.19

So, wir hoffen Sie haben/Ihr habt den Sinsheimbesuch kontoschonend überstanden. Gab es doch wieder recht interessante und "haben wollen Objekte" zur Auswahl, die an oder auf der Anlage noch fehlen... Nun, damit wünschen wir jedenfalls viel Spaß und Freude - und keine Reue!
Einen kurzen Bildbericht habe ich zum Besuch eingefügt. Es sind jedenfalls keine gezielt besuchten Stände gewesen, sondern lediglich "Zufallsbilder", die ich im Schnelldurchgang "geschossen" habe.
Dazu konnte - erfreulicherweise - unser Mitglied Wilfried endlich einen Teil seines bestellten Bw´s aus Sinsheim mitnehmen, sodas es nunmehr auch in dieser Ecke mit dem Bau weiter gehen kann.



16.06.19

So, nachdem unser Clubkamerad Georg endlich wieder aus seinem Urlaub zurück ist konnte er auch gleich an die Behebung unseres techn. Problemes machen: die Elektrik! Just während seiner Abwesenheit trat wieder einmal ein Kurzschluss auf, der uns heftig auf trab hielt - aber eben ergebnislos... Fehler: lag dann an einer Weiche, die in der Veltener Straße jahrelang und klaglos ihren Dienst tat - wer denkt denn an sowas!
Nun lassen wir uns mal für die Zukunft überraschen - es war ja nicht das erste Mal das Donnerstag abend alles funktionierte und am nächsten Donnerstag nichts mehr...
Damit es endlich weiter geht wurde jetzt begonnen, am hinteren Bogen mit den Tunnelein/ausfahrten das Bergmassiv in Angriff zu nehmen.



07.06.19

Wir wünschen unseren Besuchern ein fröhliches und sonniges Pfingstfest!


04.06.19

Liebe Gäste-Fahrtag-Interessenten, leider muss der angekündigte Gäste-Fahrtag am 6.6.19 aus techn. Gründen ausfallen.
Über einen Ersatztermin werden wir kurzfristig informieren - danke für Ihr Verständnis!



02.06.19

Liebe Besucher, wie Sie an der mäßigen Berichterstattung sehen können, ist inzwischen auch noch die Reiselust bei einigen Mitgliedern ausgebrochen. Daher ist der Fortgang der Bauarbeiten nicht nur schleppend, viel schlimmer: z.Zt. wieder mal eingestellt! Dazu kommt das - wie schon berichtet - einige Zulieferer es mit der Pünktlichkeit nicht so ernst nehmen..
Nun, das wird uns nicht abhalten in der nächsten Zeit doch wieder über kleine Fortschritte berichten zu können.

Aus gegebenen Anlaß möchten wir natürlich auf unseren kommenden Gäste-Fahrtag hinweisen: Donnerstag, 6.6.19 ab 14:30 Uhr! Wir freuen uns auf Euch!


12.05.19

Der letzte Clubtag war wieder mit Kleinarbeiten und Reparaturen ausgefüllt. Eine aktive Fortsetzung der Bautätigkeit wird wohl erst in den nächsten 3-4 Wochen erfolgen. Es sind noch soviel Sachen zu erledigen, an die man jetzt noch bequem heran kommt. Das wird sich nach dem Weiterbau (leider) ändern. Dann ist Gelenkigkeit gefragt...

Auch der Aufbau des Bw´s verzögert sich immer noch. Hier haperts allerdings an der Zulieferleistung der Hersteller! Wilfried scharrt schon mit den Hufen...

In seiner Freizeit hat Georg weiter mit dem 3D-Druck experimentiert. Vornehmlich um seine Lichtsignale (nach DR-Vorbild) fertig zu bekommen, und wie man auf den nachfolgenden Bildern sehen kann, ist er auf einem guten Weg!

    

    




05.05.19

Zum Gäste-Fahrtag am letzten Donnerstag waren wieder interessante Fahrzeuge auf unserer Anlage zu sehen.

  



Ich denke, unseren Besuchern hat es wieder einmal gefallen und wir freuen uns schon auf den nächsten Fahrtag!

Zu den Stromverteilern unseres Mitgliedes Georg: Die vorhandenen Teile sind inzwischen alle veräußert. Bei entsprechender Nachfrage wird Georg noch einige Exemplare nachfertigen.


28.04.19

Heute präsentiert Euch Georg die neueste Kreation aus seiner 3D-Schmiede: Bremsräder für USA-Fahrzeuge - demnächst im Shop bestellbar.

  


21.04.19

Liebe Freunde des Clubs, krankheitsbedingt war es mir in den letzten Wochen nicht möglich unsere "news" so zu pflegen wie Sie/Ihr es gewohnt wart. Das soll sich aber ab sofort wieder ändern und dazu gleich ein paar neue Impressionen. So hat unser Clubmitglied Georg nach seinem erfolgreichen Start mit den Stromverteiler gleich schon mal Neues angefangen:

  

einen neuen Verteilerkasten (Modell "Berlin Schöneweide") und eine schöne Signalblende! Der/Die Verteilerka(ä)sten werden das neue Dampf-Bw zieren und die Signalblenden sind für unsere Eigenbausignale im Hauptbahnhof entwickelt worden.

Am letzten Donnerstag haben wir den neuen "Wascosa"-Knickkesselwagen in den Tankzug eingereiht. Bilder und einen Kurzkommentar dazu finden Sie/findet Ihr in unserer Waggongalerie unter "Bilder" "Güterwagen"!


19.04.19

Unseren Freunden und Besuchern wünschen wir ein frohes und sonniges Osterfest! Und viel Erfolg beim Eiersuchen!!!


14.04.19

Wie bereits um unteren Thread angekündigt, sind jetzt die Stromverteiler

in unserem Shop eingepflegt.

Dazu finden Sie hier auch 2 Bücher: "Schöne Spur 1 Modelleisenbahnen" und "Die ehemalige Anlage der Spur-1-Freunde Berlin-Brandenburg e.V.".
Beide Bücher in Hardcover, 100 Seiten in Farbe. Nachstehend ein Paar Bildauszüge.

   

   


11.04.19

Aktuell finden Sie in unserem Shop die unten angeführte "Stromverteilung" bestellbar.
24.03.19

Liebe Spur 1 Freunde, krankheitsbedingt kann ich aktuell nichts Neues präsentieren. Geschafft habe ich es, die letzten Bilder der E44.5 von Wilgro einzupflegen - das war´s leider auch schon.

Durch "Überschuss" ist Georg jetzt in der Lage seine selbstentwickelte STROMVERTEILUNG für Interessierte anzubieten. Und das als unlackierten Bausatz mit Rahmen und Dach, alternativ auch lackiert als Fertigmodell. Das Angebot erscheint demnächst bei uns im "Shop"!


10.03.19

Hallo Freunde der Spur 1, die Resonanz auf unseren ersten Gäste-Fahrtag in den neuen Räumen war sehr erfreulich! Viele alte - aber auch neue - Gesichter gesellten sich unter die Besucher. Schön das unsere nun wieder monatlich stattfindende Veranstaltung so gut angenommen wurde.
Ein Dank dafür an alle Besucher, nachstehend einige Impressionen!


Bild 1 zeigt den neuen bay. Bierwagen der Firma FineModels, Bild 2 zeigt einen ersten Entwurf eine Stromverteilung, wie er auf verschiedenen Bahnhöfen und Industriegebieten zu sehen ist. Der Altmeister der Alterungen (Horst Göhr) hat einen Güterzug mitgebracht (Bild 3+4)

   

   

   

   


02.03.19

ERINNERUNG!

Am kommenden Donnerstag (7.3.) ist es ab 14:30/15:00 Uhr wieder soweit: unser beliebter "Gäste"Fahrtag für Jedermann findet zum ersten Mal in unseren neuen Clubräumen statt.
Wir freuen uns auf Ihr/Euer zahlreiches Erscheinen - bis Donnerstag also!



18.02.19

Liebe Spur-1-Freunde, wie Ihr bereits auf der "START"Seite lesen konntet, starten wir wieder mit unserem - aus der Veltener Straße bekannten - "Gäste-Fahrtag"!

Für diejenigen die uns noch nicht kennen/kannten: Modellbahner und solche mit eigenen Spur-1-Fahrzeugen sind eingeladen, uns an jedem 1. Donnerstag im Monat von 14:30-18:00 Uhr (bitte ggflls. Ausnahmen beachten!) zu besuchen und auch die eigene Lokomotive auf unserer Anlage fahren zu lassen. Anlässe zum Klönen und fachsimpeln gibt es nebenher sicherlich genug.

Wir freuen uns auf Ihren/Euren Besuch zu unserem ersten "Gäste"Fahrtag am 7. März in den neuen Räumen in der "Storchengalerie" Hennigsdorf.


17.02.19

Unser Weiterbau stockt im Augenblick etwas - eine Änderung in unserer Spannungsversorgung bremst uns aus.
Dafür haben wir jetzt mal unsere letzte, aus der Veltener Straße noch vorhandene Rückwand angebracht. Hier sind dann noch einige Anpassungsarbeiten erforderlich, da die Rückwand ja - vom Motiv her etwas unpassend - direkt an das künftige Bergmassiv anschließt.


   


10.02.19

Ja, es stimmt -im Moment geht es etwas gelassener zu bei uns. Viele Arbeiten sieht man nicht, andere schiebt man lieber...
Nun, aus diesem Grund jetzt nur ein paar Detailbilder vom (ebenfalls noch nicht fertigen) Hauptbahnhof. Aber gemach - wie schrieb ich schon am Beginn dieser Aktualisierungen: gut Ding will Weile haben! Und neben "Weile" haben wir auch noch Zeit. Dazu kommt, das wir durch Nässeschäden in verschiedenen Anlagebereichen auch noch ausgebremst werden. Es sind umfangreiche Arbeiten am Dach erforderlich...
Davon lassen wir uns die Laune aber nicht verderben. Es gibt noch genug zu tun.
Beim eingestellten Video bitte ich zu beachten, das leider mit der alten Videocam nur diese Qualität heraus zu holen war - das Smartphone passte halt nicht durch die Tunnelröhre...

   

   

   

   


03.02.19

Der Weiterbau läuft im Moment etwas schleppend... Es waren doch noch einige Korrekturen im Bahnhofsbereich erforderlich, sodaß die (vor)letzte Modul/Segmentreihe doch noch nicht aufgestellt werden konnte. Auch die "Herrichtung" der gebraucht erworbenen DKW verschlang etwas Zeit, da die fehlenden Radlenker im Herzstückbereich neu angefertigt werden mussten - nicht schön, aber funktionell! Daneben baute HaJo noch seinen Haltepunkt weiter und beschäftigte sich mit seinem BayWa-Lagerturm. Die neue Bahnsteigüberdachung benötigt noch die Beplankung, und so zieht es sich...
Dazu hatten wir die letzten Tage noch Besuch von außerhalb und Guntram frönte seiner Lieblingsbeschäftigung: Leitungsverlegung...


   

   


27.01.19

Als Erstes eine wichtige Information für unsere Besucher: auf der Jahreshauptversammlung wurde beschlossen, ab Februar 2019 wieder den DONNERSTAG als offiziellen Clubtag anzunehmen. D.h. also, der erste Clubtag im Februar ist der 7. Februar. Die Uhrzeit bleibt die gleiche: 14:00 - 18:30 (EKZ schließt um 19 Uhr).

Jetzt aber wieder Aktuelles zum Weiterbau der Anlage: nachdem der Beschluß für die fahrleitungsfreien Quertragwerke gefallen ist, konnte endlich auch der letzte Bahnsteig "gepflastert" werden. Dazu wurde die Aufstellung der Bahnsteigüberdachung begonnen. Man sieht - hier wurde schon modernisiert!


   

   


20.01.19

So, die Quertragwerkmontage ist soweit abgeschlossen, muss allerdings noch um ein Feld auf der Westseite ergänzt werden. Weiterhin wurde beschlossen, vorerst keine Fahrleitung zu montieren. Das erleichtert jedenfalls den Weiterbau der Zufahrt zum Bw und den Anbau für das Dreischienengleis und das Empfangsgebäude. Dafür war auch schon ein Vorbildgebäude vorgesehen, allerdings stellt sich die DBAG bei der Zurverfügungstellung der Pläne/Bemaßungen quer...
Wir werden jetzt sehen, das wir dafür das alte Empfangsgebäude des Bahnhofes Hennigsdorf nachbauen - das gehört nicht mehr der DBAG...



13.01.19

Neues Jahr - Neues Glück - Neue Gleisführung... Tja, der Baubeginn des Dampflok-Bw´s erforderte eine geänderte Zufahrt. Aus diesem Grund musste ein Teilbereich der Gleise entfernt und durch mehrere Weichen und einer weiteren DKW ergänzt werden.
Der Bahnsteigübergang wurde erweitert, die endgültige Fertigstellung kann jedoch erst nach dem Einbau des letzten Bahnsteiggleises (Dreischienengleis) erfolgen. Desweiteren wurde die Quertragwerkimmitation ergänzt und weitere Module für das Dampf-Bw gebaut.

   

   

   

   

   


06.01.19

Wir hoffen Sie haben den Jahreswechsel gut überstanden und wünschen Ihnen ein gesundes und friedliches Neues Jahr!

Für uns beginnt nun auch der Weiter/Ausbau unserer Anlage. Derzeit ist Clubkamerad Wilfried mit dem Modulbau für sein Dampflok-Bw beschäftigt. Andere treibt immer noch die Frage um, ob wir den Hbf. nun tatsächlich mit Fahrleitung ausrüsten sollten oder doch nur die Quertragwerke solo stehen lassen... Auf manchen Bildern reicht das (fast) schon! Nun, wir werden sehen.

Wenn wir uns gegen die Fahrleitung im Bhf. entschließen kann auch der Modulbau in der Bahnhofsbreite weiter gehen. Hier verläuft ja dann noch das Dreischienengleis und das Bahnhofsgebäude braucht auch seinen Platz.

Desweiteren hat das "Digital-Team" noch gut mit der Verdrahtung und den entsprechenden Anschlüssen zu tun. Nebenbei laufen dann noch verschiedene Dekorations- und Ausstattungsdetails, die ja den Reiz einer Anlage erst ausmachen.
Aufgrund unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung gab es auch am letzten Freitag keine Arbeiten an der Anlage, daher zwangsläufig auch keine Bilder...

Aber nächste Woche geht´s weiter - freuen Sie sich dann auf weitere Bildert!